14.04.2007 15:39 |

Hohe Zustimmung

Niessl als SPÖ-Chef im Burgenland bestätigt

Beim Landesparteitag der SPÖ Burgenland in Oberschützen ist am Samstag Landeshauptmann Niessl mit 98,8 Prozent der Delegiertenstimmen in seiner Funktion als burgenländischer SPÖ-Chef bestätigt worden. 298 Delegierte waren stimmberechtigt, 255 gaben ihr Votum ab.

Hohe Zustimmung erreichten auch die übrigen Präsidiumsmitglieder: Verteidigungsminister Darabos, der neu ins Präsidium gewählt wurde, kam auf 99,2 Prozent. Landesrätin Dunst wurde mit 98 Prozent gewählt, für die Landesräte Bieler und Rezar votierten jeweils 97,2 Prozent.

Die Wahl mache ihn stolz, sagte Niessl. Er sei dankbar, dass er die nächsten drei Jahre bis zur Landtagswahl an der Spitze der Sozialdemokratie stehen dürfe. "Wir wollen das Burgenland weiter auf der Überholspur halten", erklärte der SPÖ-Chef. Man werde in Bereichen wie Bildung, Tourismus und der Gesundheitspolitik "neue Wege" gehen müssen. Dies werde auch für Diskussionen sorgen.

Zum Abschluss richtete der Landeshauptmann einen Appell an die Delegierten in Richtung Gemeinderatswahl im Oktober: Man wolle "die Erfolge der vergangenen sechs Jahre auch im Jahr 2007 fortsetzen. 94 Bürgermeister und Bürgermeisterinnen sind uns noch nicht genug, wir wollen hier ein Plus haben", sagte Niessl.

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol