28.03.2007 13:05 |

1:52,09 Minuten

Phelps: Weltrekord über 200 m Delfin zertrümmert

US-Star Michael Phelps hat am Mittwoch bei der Schwimm-WM 2007 in Melbourne seinen eigenen Weltrekord über 200 m Delfin zertrümmert. Der 21-Jährige schwamm im Finale 1:52,09 Minuten. Der alte Weltrekord lag bei 1:53,71. Phelps holte damit seine dritte Goldmedaille in Melbourne. Die Französin Laure Manaudou sorgte am Mittwoch für einen neuen Weltrekord über 200 m Kraul.

Die 20-Jährige blieb im Finale in 1:55,52 Minuten fast eine Sekunde unter der alten Bestmarke (1:56,47), die die Italienerin Federica Pellegrini am Vortag im Semifinale aufgestellt hatte. Auch die zweitplatzierte Deutsche Annika Lurz unterbot den alten Weltrekord in 1:55,58 deutlich. Pellegrini musste sich mit Bronze begnügen.

Ebenfalls für einen Weltrekord gesorgt hat am Mittwoch die US- Amerikanerin Leila Vaziri. Die 21-Jährige blieb bereits im Semifinale über 50 m Rücken in 28,16 Sekunden unter der alten Bestmarke der Deutschen Janine Pietsch (28,19) aus dem Jahr 2005. Bereits am Vortag hatten mit Superstar Michael Phelps (200 m Kraul), Aaron Peirsol und Natalie Coughlin (beide 100 m Rücken) drei US-Schwimmer in neuen Weltrekord-Zeiten WM-Gold gewonnen.

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten