07.03.2007 15:59 |

Menschen im Hotel

"Bobby": Analyse des Mordes an Kennedy

In einem bewegenden Meisterwerk erweckt Autor und Regisseur Emilio Estevez eine der dunkelsten Stunden der US-Geschichte zum Leben. Genial verwebt er in einem historischen Kaleidoskop Fakt und Fiktion zu einem aufwühlenden Drama, das sich mit den Stunden vor dem Attentat auf Senator Robert F. Kennedy auseinander setzt. Kinostart: 9. März 2007!

Bis in die kleinste Rolle sensationell besetzt mit Superstars und Oscar-Preisträgern wie Anthony Hopkins, Demi Moore, Sharon Stone, Lindsay Lohan, Elijah Wood, Harry Belafonte, William H. Macy und Ashton Kutcher ist "Bobby" ein mitreißender Film über Zivilcourage, Aufrichtigkeit, den Glauben an eine bessere Zukunft und zerstörte Hoffnungen

Inhalt
Es ist der 4. Juni 1968. In wenigen Stunden wird Senator Robert F. Kennedy im Ballsaal des Ambassador Hotel in Los Angeles verkünden, dass er für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika kandidieren will. Es ist seine letzte Rede, denn Kennedy wird vor den Augen der entsetzten Anwesenden Opfer eines Attentats – wie sein Bruder fünf Jahre zuvor. "Bobby" rückt 22 Menschen in den Mittelpunkt, die sich an diesem Tag im Hotel aufhalten: ihre Hoffnungen, Träume und Sehnsüchte, ihre Probleme, Kämpfe und persönlichen Tragödien – allesamt überschattet von einer Bluttat, von der sich das Land bis heute nicht ganz erholt hat.

Darsteller
Harry Belafonte (Nelson), Joy Bryant (Patricia), Nick Cannon (Dwayne), Emilio Estevez (Tim Fallon), Laurence Fishburne (Edward Robinson), Brian Geraghty (Jimmy), Heather Graham (Angela), Anthony Hopkins (John Casey), Helen Hunt (Samantha), Joshua Jackson (Wade), Ashton Kutcher (Fisher), Shia LaBeouf (Cooper), Lindsay Lohan (Diane), William H. Macy (Paul), Svetlana Metkina (Lenka Janacek)

Buch und Regie: Emilio Estevez

Alle Bilder (c) Filmladen Filmverleih

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.