Mo, 20. August 2018

Chaos bei Rossoneri

27.11.2017 16:55

5:1 gegen Austria zu wenig? Milan feuert Montella!

Vincenzo Montella ist als Trainer des Serie-A-Klubs AC Milan entlassen worden! Und das drei Tage nach dem 5:1-Sieg in der Europa League gegen die Wiener Austria. Sein Nachfolger ist Milan-Klublegende Gennaro Gattuso. Vincenzo Montella war seit 2016 der Trainer der Rossoneri gewesen.

Die Spatzen hatten es schon vom Dach gepfiffen, jetzt ist es so weit: "Das kleine Flugzeug", wie Montella in Italien genannt wird, ist nicht mehr Trainer des dreifachen Champions-League-Siegers. Den endgültigen Anlass für die Entscheidung der Klubführung lieferte die neuerliche schwache Leistung in der Meisterschaft, diesmal gegen Torino.

Am Sonntag retteten lediglich die Paraden von Keeper Donnarumma das 0:0 gegen die Piemontesen und die Mannschaft wurde von den Fans gnadenlos ausgepfiffen. Milan steht weiterhin nur auf dem siebenten Tabellenrang, mit einem Rückstand von sechs Punkten auf den Sechsten Sampdoria.

Gattuso - von Milan-Primavera zum Cheftrainer
Der neue Trainer von Milan wird Ex-Spieler und Weltmeister Gennaro "Rino" Gattuso, der als Trainer bisher den FC Sion, OFI Kreta, Palermo, Pisa und zuletzt die Jugendmannschaft des AC Milan betreute. Der 39-jährige Gattuso wird am Dienstag im Zuge einer Pressekonferenz als neuer Milan-Trainer präsentiert.

Sassuolo feuert Trainer Bucchi nach nur 15 Spielen
Nach dem AC Milan entließ übrigens noch ein weiterer Verein aus der Serie A seinen Trainer: Der Tabellen-16. US Sassuolo trennte sich nach nur 15 Pflichtspielen von Cristian Bucci, der es nur auf vier Siege gebracht hatte. Dem 40-Jährigen folgt der 53-jährige Giuseppe Iachini, der zuletzt im Vorjahr Udinese Calcio betreut hatte. Nach Cagliari, Genoa, Benevento, Udinese und Milan ist Sassuolo der bereits sechste Serie-A-Klub, der in dieser Saison einen Trainerwechsel vollzogen hat.

Spaniens Schlusslicht schasst Italo-Coach De Biasi
Einen weiteren italienischen Erstliga-Coach erwischte es indes in Spanien: Gianni de Biasi wurde nach etwas mehr als zwei Monaten als Trainer von Alaves entlassen. Das Schlusslicht der Primera Division holte aus den bisherigen 13 Spielen nur sechs Punkte und ist damit voll auf Abstiegskurs. Die Nichtabstiegszone ist schon sechs Zähler entfernt, am Samstag hatte es eine 1:2-Heimniederlage gegen Eibar gegeben. Albaniens 61-jähriger Ex-Teamchef war erst am 22. September als Nachfolger des Argentiniers Luis Zubeldia eingesetzt worden.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.