02.01.2007 10:32 |

Wilde Schießerei

NFL-Profi Darrent Williams erschossen

Die National Football League (NFL) der USA und die Denver Broncos stehen unter Schock. Der 24 Jahre alte Broncos-Profi Darrent Williams ist am Montagmorgen bei Schüssen aus einem Fahrzeug heraus in der Innenstadt von Denver getötet worden. Der Verein sei "total geschockt und sprachlos. Uns fehlen die Worte", sagte Broncos-Sprecher Jim Saccomano. Die Denver Broncos hatten am Sonntag nach einer Niederlage gegen die San Francisco 49ers die Playoffs verpasst.

"Das ist eine schreckliche Tragödie", sagte Saccomano, der von der Polizei gegen drei Uhr, wenige Stunden nach dem letzten Saisonspiel der Broncos, informiert wurde. Demnach sei die Limousine, in der sich Cornerback Williams und zwei weitere Personen befanden, aus einem anderen Fahrzeug beschossen worden. Dabei wurde der NFL-Profi tödlich getroffen, seine Begleiter, ein Mann und eine Frau, zogen sich Verletzungen zu. Über die Hintergründe der Schießerei ist zunächst nichts bekannt.

Am Silvestertag hatten die Broncos mit einer 23:26-Niederlage nach Verlängerung gegen San Francisco die Playoffs verpasst. Williams, der von einer College-Mannschaft aus Oklahoma nach Denver gekommen war, bestritt für die Broncos seine zweite NFL-Saison. Er hatte 2005 als Neuling wegen einer Verletzung nur neun Spiele bestritten. In dieser Saison wurde er für Denver zu einem viel versprechenden Cornerback.

Jets und Giants in den Playoffs
Nach der 17. und letzten Runde der National Football League (NFL) am Sonntag ist unterdessen mit den Giants und den Jets beiden New Yorker Teams der Einzug in die Playoffs geglückt. Ernüchterung hat hingegen bei den Denver Broncos geherrscht, die von den San Francisco 49ers durch ein 36-Yard-Feldtor von Joe Nedney zum 26:23 in der vorletzten Minute der Verlängerung aus den Playoffs gekickt wurden.

Nachdem die Giants bereits am Samstag gegen Washington als 34:28-Sieger vom Feld gegangen waren, siegte Lokalrivale Jets zum Jahresausklang gegen die Oakland Raiders 23:3 und schaffte damit den Playoff-Einzug. Dort wartet am kommenden Sonntag Erzrivale New England Patriots, der alle Hoffnungen der Tennessee Titans mit dem 40:23 zerstörte. Zum zweiten Wildcard-Spiel empfangen die Indianapolis Colts, welche die Miami Dolphins 27:22 bezwangen, die Kansas City Chiefs.

Kansas in der Endrunde
Kansas kam durch Fahrlässigkeit der Denver Broncos, denen selbst eine 13:0-Führung nicht reichte, als zwölftes Team in die Endrunde. Die Chiefs besiegten die Jacksonville Jaguars dank Larry Johnson (3 Touchdowns/138 erlaufene Yards) 35:30. Neben Denver vergaben auch auch die Cincinnati Bengals mit dem 17:23 nach Verlängerung beim entthronten Superbowl-Champion Pittsburgh Steelers und die Tennessee Titans ihre Chancen.

In der ersten Playoff-Runde spielfrei sind die San Diego Chargers nach dem 27:20 über die Arizona Cardinals und die Baltimore Ravens, die gegen die Buffalo Bills 19:7 gewannen. Die Giants müssen im Playoff zu den Philadelphia Eagles, die Seattle Seahawks empfangen nach dem 23:7 über die Tampa Bay Buccaneers die Dallas Cowboys. Die New Orleans Saints und die Chicago Bears verloren zwar in der Schlussrunde, bei beiden Teams stand jedoch schon fest, dass sie in der Wildcard-Runde spielfrei sind.

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten