Fr, 19. Oktober 2018

Explosion in Hernals

02.11.2017 15:41

Anklage wegen Mord und 23-fachem Mordversuch

Nach der Explosion in einem Wohnhaus im Wiener Bezirk Hernals Anfang des Jahres mit einem Toten und mehreren Verletzten - ein heute 56-jähriger Mieter hatte eine Gasleitung manipuliert und die Detonation so bewusst herbeigeführt - steht die Anklage gegen den mutmaßlichen Täter. Sie lautet auf Mord und 23-fachen Mordversuch, da sich zum Zeitpunkt der Explosion insgesamt 23 Menschen in dem Gebäude befunden hatten. Ab Mittwoch steht der Mann in Wien vor Gericht. Hintergrund der schrecklichen Tat dürfte die Delogierung des nun Beschuldigten gewesen sein.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).