24.10.2017 22:03 |

JumpMAXX-Opening

Auspowern in Wiens größter Trampolinhalle

Fitnessstudio war gestern: Freejump, Ninja-Parcours, Kletterwände, Trampolin-Wall und vieles mehr gibt es im neuen JumpMAXX in Liesing zu bezwingen. Auf mehr als 1.000 Quadratmetern können Sport- und Actionbegeisterte in Wiens größtem Trampolinpark ihre Fitness und die Grenzen der Schwerkraft ausloten. Am 26. Oktober 2017 wird eröffnet.

In der mit High-End-Trampolinen ausgestatteten Halle kann man sich auf XXL-Trampolinfeldern auspowern, Wurftechniken beim Trampolin-Basketball perfektionieren oder Saltos gefahrlos über Schaumstoffgruben üben. Durch die vielen Sicherheitsfeatures besteht auch im Falle eines Bauchflecks nur ein geringes Verletzungsrisiko.

#Ninja-Parcours ohne Wassergraben

Dank diversen TV-Shows sehr beliebt, sind Ninja-Parcours, auch den gibt es. Hierbei muss man einen Hindernislauf bewältigen. Man kann seine Grenzen ausloten, fliegt bei Fehlern aber weder ins Wasser, noch in Matsch. Man landet weich in einer Schnitzelgrube. "Die Halle beschränkt sich also nicht nur auf das Springen, sondern man kann klettern, spielen und balancieren und immer wieder neue Ecken entdecken", erklärte Silvia Winzinger von JumpMAXX.

#Senkrecht die Wand hinauf

Eines der Highlights im JumpMAXX ist auch die Trampolin-Wall, die ihren Ursprung bei den Artisten des weltberühmten Cirque de Soleil hat. "Wir haben zwei Profi-Trampoline mit besonderer Sprungkraft und einer integrierten Wall, das heißt man kann Sprünge von der Wand auf das Trampolin und zurück machen", so Winzinger.

#1.000 Kalorien in einer Stunde verlieren

Auf den riesigen Freisprung- und Ballspielbereichen kann man sich richtig austoben. Neben Spaß bringt das Trampolinspringen aber auch einen angenehmen Nebeneffekt: Für die Muskeln und Fettverbrennung ist es effektiver und gelenkschonender als Joggen. So können in einem Trampolinpark drei Mal mehr Kalorien verbraucht werden als beim Laufen. Gesprungen wird übrigens in rutschfesten Socken, die man am Eingang erhält.

#Springen und Feiern

Wer selber nicht springen will oder sich das Ganze nur einmal ansehen möchte, kann in einem großen Aufenthaltsraum den Sportlern zusehen. Weiters gibt es private Partyräume für Geburtstagsfeiern oder Firmenveranstaltungen. Man kann sogar seinen Jungesellenabschied hier feiern.

Was: JumpMAXX­

Wann: ab 26. Oktober 2017,

Öffnungszeiten: Mi 15­-18 Uhr, Do und Fr 15-20 Uhr, Sa, So und Ftg. 10-20 Uhr

Wo: 23., Herziggasse 3

Eintritt: 12 Euro Normalpreis, 8 Euro Ermäßigt

Oktober 2017

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter