Mi, 24. Oktober 2018

Druck von Mama?

10.10.2017 05:50

Kaia Gerber schockt mit Mager-Look

Sie wird immer dünner! Kaia Gerber ist ihrer berühmten Mama Cindy Crawford (51) wie aus dem Gesicht geschnitten. Kein Wunder, dass sie schnell ins Model-Business eingestiegen und mit ihren 16 Jahren schon supererfolgreich ist. Bei der Paris Fashion Week war die schöne Brünette ein gefragtes Mannequin. Doch auf dem Laufsteg schockte Kaia mit ihrem abgemagerten Körper. Eingefallenes Gesicht, dünne Ärmchen und Beinchen - für ihre Mutter offenbar ein normales Opfer für den Job. "Um im Business erfolgreich zu sein, musst du einem bestimmten Look entsprechen", soll die 51-Jährige im Interview mit "OK!" entgegnet haben.

Sie wird immer dünner! Kaia Gerber ist ihrer berühmten Mama Cindy Crawford (51) wie aus dem Gesicht geschnitten. Kein Wunder, dass sie schnell ins Model-Business eingestiegen und mit ihren 16 Jahren schon supererfolgreich ist. Bei der Paris Fashion Week war die schöne Brünette ein gefragtes Mannequin. Doch auf dem Laufsteg schockte Kaia mit ihrem abgemagerten Körper. Eingefallenes Gesicht, dünne Ärmchen und Beinchen - für ihre Mutter offenbar ein normales Opfer für den Job. "Um im Business erfolgreich zu sein, musst du einem bestimmten Look entsprechen", soll die 51-Jährige im Interview mit "OK!" entgegnet haben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).