06.10.2017 15:19 |

ICAN ausgezeichnet

Friedensnobelpreis an Kampagne gegen Atomwaffen

Der heurige Friedensnobelpreis geht an die 2007 in Wien gegründete Organisation Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN). Das hat das norwegische Nobelkomitee am Freitag in Oslo bekannt gegeben. Für einen Nobelpreissieger ist ICAN (International Campaign for the Abolition of Nuclear Weapons) ziemlich unkonventionell: Die Generalsekretärin, die Schwedin Beatrice Fihn, ist erst 34 Jahre alt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.