Mo, 25. Juni 2018

"Zufällig" getroffen

19.09.2017 19:37

Neues Kern-Video mit Kabarettist Michael Niavarani

Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern setzt im Wahlkampf weiterhin auf Videos. Diesmal wird aber keine Stammtischrunde mit Wählern inszeniert, sondern es geht um ein "zufälliges" Treffen mit Kabarettist Michael Niavarani.

"Nia" spaziert in dem Handyvideo, das auf seiner Facebokseite und nicht auf der des Kanzlers zu finden ist, gemütlich durch den ersten Bezirk in Wien, als ihm "zufällig" der Kanzler über den Weg läuft.

"Kennen Sie mich?"
"Das gibt es jetzt nicht", will Niavarani den Anschein des Zufalls erwecken und grüßt mit einem verlegenen Lächeln. Er fragt Kern, ob ihn dieser kenne. "Ja selbstverständlich, es freut mich, Sie kennenzulernen!" Anschließend geht es um ein Posting des Kabarettisten, in dem er Kern als den "besten Politiker Europas" bezeichnet. Kern meint, Niavarani habe sich dabei "sehr zurückgehalten".

"Sie haben keine Experten"
Doch dann wird's auch schon politisch: "Darf ich einen kurzen Kritikpunkt anbringen? Sie haben keine Experten", wird dem Bundeskanzler erklärt. Niavarani meint, "der jetzige und meiner Meinung nach auch zukünftige Kanzler" brauche mehr Fachleute um sich. Kern sieht ein, dass er vielleicht noch den ein oder anderen Berater brauchen könnte, und nimmt sein Gegenüber gleich in seinen Stab auf. Michael Niavarani soll fortan als "Experte für zu enge Kleidung" fungieren.

In dieser Position gibt der Kabarettist auch gleich den ersten Tipp ab: Der Bundeskanzler müsse sich bis zur Wahl unbedingt ein "Maurer-Dekolleté" zulegen. "Was ist die Voraussetzung dafür?", will dieser wissen. "Ich glaube ein mordstrumm Arsch, da kennen Sie ja einige."

Niavarani äußerte sich mit seinem Kollegen Viktor Gernot schon zum Präsidentschaftswahlkampf im Vorjahr:

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.