Sa, 23. Juni 2018

Urteilsanfechtung

19.09.2017 10:35

Oscar Pistorius muss erneut vor Gericht

Im Fall des wegen Totschlags verurteilten früheren südafrikanischen Sprintstars Oscar Pistorius kommt es erneut zu einer Berufungsverhandlung. Auf Antrag der Staatsanwalt wird das höchste Berufungsgericht des Landes in der Stadt Bloemfontein am 3. November das zuletzt gegen Pistorius verhängte Strafmaß von sechs Jahren prüfen, wie der örtliche Nachrichtensender eNCA am Dienstag berichtete.

Der unterhalb seiner Knie amputierte frühere Sprinter Pistorius hatte am Valentinstag 2013 seine damalige Freundin erschossen. Nach einer rund drei Jahre langen juristischen Auseinandersetzung wurde Pistorius 2016 in einem Berufungsverfahren wegen Totschlags zu sechs Jahren Haft verurteilt. Die Staatsanwalt will nun jedoch noch ein höheres Strafmaß erreichen.

Pistorius hatte seine damaligen Freundin Reeva Steenkamp am Valentinstag 2013 in seinem Haus mit vier Schüssen durch eine Toilettentür getötet. Er beteuerte, einen Einbrecher hinter der Tür vermutet zu haben. Pistorius waren als Kind beide Beine unterhalb der Knie amputiert worden. Mit Hilfe von Karbon-Prothesen wurde er zu einem weltweit gefeierten Sprinter.

 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.