Mi, 23. Jänner 2019

Heftiges Derby-Foul

18.09.2017 13:34

Chelsea-Star Luiz: Erst Mahner dann Rot-Sünder

David Luiz hat seinem Ruf als Heißsporn wieder einmal alle Ehre gemacht. Beim Derby-0:0 gegen Arsenal hat der Verteidiger vom englischen Meister FC Chelsea seinen Gegenspieler Sead Kolasinac rüde abgegrätscht und flog daraufhin mit glatt Rot vom Platz. Ironisch: Im Chelsea-Stadionmagazin hatte Luiz seine Teamkollegen noch dazu aufgerufen, im hitzigen Derby ruhig zu bleiben. Die Highlights der Partie sowie das Foul von David Luiz sehen Sie oben im Video.

Wir müssen gegen Arsenal "unsere Emotion unter Kontrolle behalten", forderte David Luiz im Stadionheft der "Blues". Seine Kollegen nahmen sich die Forderung des Abwehr-Stars zu Herzen.

David Luiz selbst hingegen vergaß in der 87. Minute wohl seine eigenen Worte. Bei einem Dribbling hielt er sich zunächst seinen Gegenspieler mit einem Schlag nach hinten vom Hals. Als er sich den Ball dann zuweit vorlegte und Arsenal-Spieler Sead Kolasinac dazwischen sprintete, räumte ihn der Brasilianer mit gestrecktem Bein ab. Schiedsrichter Michael Oliver schickt den Abwehr-Boss des Meisters daraufhin mit Rot vom Platz.

Chelsea-Spieler verlieren die Kontrolle
Bereits nach knapp einer Stunde sah Luiz die Gelbe Karte. Bei einem Fallrückzieher-Versuch traf er nur das Gesicht von Arsenal-Verteidiger Skhodran Mustafi, nicht aber den Ball.

In den letzten acht Partien flogen fünf Chelsea-Kicker vom Platz. Coach Antonio Conte sieht darin aber kein grundsätzliches Problem. Angesprochen auf die "Rot-Flut" seiner Mannschaft antwortete der Italiener im "Mirror" schlicht "Pech".

Arsenal konnte in der Schlussphase die numerische Überlegenheit nicht mehr ausnutzen. Das Gigantenduell zwischen Chelsea und dem ewigen Rivalen Arsenal endete torlos.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Salzburg-Neuzugang
„Bertl“ spielt zentrale Rolle in Roses Plänen
Fußball National
„Sport-Leben vorbei“
Karriere beendet: Usain Bolt begräbt Fußball-Traum
Fußball International
„Papa, ich habe Angst“
Sala: Dramatische Nachricht aus Absturz-Flieger
Fußball International
Kein Deal mit Maurides
Brasilo-Stürmer nicht fit! Rapid braucht Plan B
Fußball National
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Spielplan
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.