Fr, 21. September 2018

In Oberbayern:

17.09.2017 08:10

16-Jährige auf offener Straße vergewaltigt

In Oberbayern ist ein 16-jähriges Mädchen auf offener Straße von zwei Afghanen vergewaltigt worden. Eine weitere Vergewaltigung durch einen dritten Mann wurde von einem Augenzeugen verhindert. Das Trio wurde festgenommen.

Die schreckliche Tat ereignete sich am Freitagabend in Höhenkrichen-Siegertsbrunn. Laut deutscher Polizei hatte sich die junge Frau mit einer größeren Gruppe vor einer Flüchtlingsunterkunft aufgehalten. Als sie anschließend mit drei Männern am Weg zum Bahnhof war, kam es zum Übergriff.

Von Zeugen gestört
Die Polizei sprach von einem "gewaltsam erzwungenen Geschlechtsverkehr". Bei den Tätern handle es sich demnach um einen 27-jährigen sowie einen 17-jährigen Afghanen. Als sich auch noch ihr 18-jähriger Begleiter an der jungen Frau vergehen wollte, wurden sie durch einen Zeugen gestört und ergriffen die Flucht.

Großfahndung mit Helikopter
Die Polizei leitete umgehend eine Großfahndung ein, bei der die Verdächtigen auch mit einem Hubschrauber gesucht wurden. Sie konnten noch in unmittelbarer Nähe des Tatorts festgenommen werden. Die junge Frau erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.