Mi, 18. Juli 2018

Täter festgenommen

14.09.2017 03:06

"Allahu Akbar": Verletzte nach Attacke in Toulouse

Ein 42-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag in der südfranzösischen Stadt Toulouse mehrere Menschen mit seinen Fäusten attackiert. Sieben Personen wurden verletzt, darunter auch drei Polizisten. Als er von der Polizei festgenommen wurde, rief der Täter "Allahu Akbar!"

Der 42-Jährige hatte gegen 16 Uhr Passanten beim Shoppen im Stadtteil Minimes plötzlich attackiert. Polizisten, die nur wenige Meter entfernt waren, griffen ein.

Der Angreifer schlug und trat wild um sich, bevor ihn die Beamten niederringen konnten. Zwei der verletzten Zivilisten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Drei Polizisten trugen laut der französischen Tageszeitung "La Depeche" leichte Verletzungen davon.

Der Verdächtige soll sich bis April in psychiatrischer Behandlung befunden haben. Nachdem er von den Beamten überwältigt werden konnte, sei er laut Medienberichten in Tränen ausgebrochen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.