Fr, 16. November 2018

Keine Rückkehr

11.09.2017 09:56

Didi Kühbauer sagt dem Wiener Sport-Club ab

Didi Kühbauer kehrt doch nicht ins Trainergeschäft zurück. Der Burgenländer, der bis November 2015 beim WAC tätig war, hat dem Wiener Sport-Club eine Absage erteilt. Norbert Schweitzer, der ehemalige Rapid-II-Trainer, soll stattdessen übernehmen.

Nach dem Rücktritt von Christoph Jank ist man beim Wiener Regionalligisten auf der Suche nach einem Nachfolger. Didi Kühbauer war dabei einer von vier Kandidaten (mehr dazu lesen Sie hier).

Nach der 0:1-Niederlage gegen die St. Pölten Juniors wartet viel Arbeit auf den neuen Trainer, der am Montag präsentiert werden soll und Norbert Schweitzer heißen könnte. Heißt es zumindest aus dem Sportclub-Vorstand. Der ehemalige Rapid-II-Trainer, der zuletzt als "Co" von Zoki Barisic in der Türkei war, ist zumindest am Sonntag in Obergrafendorf bei der Niederlage gegen St. Pölten anwesend gewesen.

Der Wiener Sport-Club liegt derzeit mit nur vier Punkten auf Platz 15 in der Regionalliga Ost.

Kronen Zeitung/red

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.