So, 24. Juni 2018

Vor Salzburg-Rapid

08.09.2017 20:01

Berisha-Duell: „Ich ziehe bei dir voll durch“

Sie gleichen sich wie Zwillinge, spielen aber für verschiedene Länder und nun erstmals gegeneinander: Wenn der um 14 Monate ältere Valon Berisha (23) mit Salzburg auf seinen Bruder Veton, Rapids Neo-Stürmer, trifft, wird es emotional.

Wer war der Chef bei euch im Kinderzimmer?
Veton: Ich nicht. Du warst ja der Stärkere. Auch wenn wir oft gekämpft haben. Das hat mich abgehärtet.
Valon: Ich war ja auch  der Ältere. Du hattest Respekt vor mir. Gut so (grinst).
Wer ist im Streitfall zur Mama raunzen gegangen?
Valon: Wir haben nicht viel gestritten, ehrlich!
Veton: Stimmt.  Und wenn, haben wir alles zwischen uns ausgemacht. Alles war ein Duell.
Wobei hat sich der jüngere Bruder durchgesetzt?
Valon: Er hat mehr Tore gemacht, aber nur, wenn ich sie ihm aufgelegt habe.
Veton: Und beim Nintendo habe ich auch manchmal gewonnen.
Seid ihr euch bei Mädels in die Quere gekommen?
Veton: Nein, wir haben einen anderen Geschmack.
Valon: Und Veton hatte  sein "Revier" in seiner Klasse gehabt, ich meines.
Gab’s früher andere heikle Gebiete?
Veton: Eigentlich nirgends. Kleidung, Autos, Musik, Hip-Hop und RnB - eigentlich sind wir ziemlich gleich. Wir sind auch beide Spaßvögel.
Valon: Wir haben extrem viel Zeit miteinander verbracht - wir waren und sind nicht nur Brüder, sondern auch Freunde.
War es ein Vor- oder Nachteil, gemeinsam bei einem Klub zu spielen wie bei Viking Stavanger?
Veton: Weder noch. Aber wenn wir unter uns sein wollten, haben wir  einfach Albanisch gesprochen.
Valon: Daran kann ich mich auch noch erinnern, ja! Auf dem Feld war Albanisch ein großer Vorteil - damit haben wir Gegner überlisten können. Außerdem kenne ich Veton auswendig.
Was bedeutet euch Familie?
Valon: Das Wichtigste im Leben nach Gesundheit. Respekt ist uns auch wichtig, etwa vor den Eltern.
Veton: Alles, sonst würde es mich gar nicht geben.
Ihr spielt für getrennte Länder - warum?
Veton: Wir haben lange diskutiert, dann entschieden, dass wir für beide spielen. Ich habe große Gefühle für den Kosovo, aber in Norwegen bin ich groß geworden.
Valon: So kann man es sagen. Wir wollten beide Länder repräsentieren. So können wir auch beiden Nationen etwas zurückgeben.
Was unterscheidet Red Bull von Rapid?
Veton: Ich spiele lieber in einem vollen Stadion mit einer tollen Atmosphäre.
Valon (lacht): Wir haben zuletzt viermal das Double geholt - in Serie. Rapid ist der große Verein, wir sind der erfolgreiche.
Wer ist der bessere Fußballer von euch?
Veton: Ich nicht, so ehrlich muss man sein.
Valon: Ich werde nur gut über dich reden. Du bist ein richtiger Arbeiter, vielleicht kein typischer Stürmer, der im 1:1 seine großen Stärken hat. Du wirst deine Tore machen - aber nicht gegen uns!
Wie schaut’s mit Fouls aus, macht das beim eigenen Bruder einen Unterschied?
Valon: Gar nicht. Es gibt nur Vollgas.
Veton: Ich werde bei dir auch voll durchziehen. Mit 50 Prozent geht nichts.
Ihr telefoniert täglich, auch vor dem Spiel?
Veton: Funkstille geht nicht, aber ich werde mich nicht ausfragen lassen.
Valon: Ich sehe kein Problem, einen Tag vorm Spiel zu sprechen.
Wer gewinnt?
Veton: Wir, weil wir richtig gut Fußball spielen.
Valon: Ich respektiere, dass du gewinnen willst. Aber vergiss nicht, gegen wen du spielst!

Rainer Bortenschlager und Valentin Snobe, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.