29.08.2017 07:34 |

Kein Visum erhalten

US Open: Boris Becker hat Probleme bei Einreise

Der US-Open-Start ging ohne Boris Becker über die Bühne. Wie die "Sportbild" berichtet, hat der Deutsche Probleme bei der Einreise. Somit muss der Sender Eurosport vorerst auf seinen Top-Experten verzichten. (Im Video oben nennt Becker seine Favoriten für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres!)

Becker habe noch kein US-Visum für seine Arbeit in New York erhalten. Der ehemalige Weltklasse-Spieler bemüht sich nun, eine Arbeitserlaubnis sowie eine Einreisegenehmigung zu bekommen.

Der neue "Head of Tennis" der deutschen Herren, der derzeit mit Pleite-Sorgen zu kämpfen hat, will in den USA nicht nur als Experte für Eurosport arbeiten, sondern auch als Unterstützung für Alexander Zverev und seine Landsleute dienen.

Am Dienstag soll Becker einen Termin bei der US-Botschaft haben, um die Einreise-Probleme zu beseitigen …

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten