Fr, 19. Oktober 2018

Disco-Amoklauf

31.07.2017 08:44

Konstanz: Wie kam der Iraker zur "Kriegswaffe"?

Schock und Trauer nach der Schießerei in der Diskothek Grey im baden-württembergischen Konstanz. In der Nacht auf Sonntag hatte ein aus dem Irak stammender Kurde mit einem M16-Sturmgewehr das Feuer im Eingangsbereich des Lokals eröffnet. Der Türsteher wurde tödlich getroffen. Mittlerweile ist bekannt, dass es sich bei dem kurze Zeit später von der Polizei getöteten Täter um den Schwager des Disco-Betreibers handelte und er unter anderem wegen Körperverletzung und Drogendelikten vorbestraft war. Auslöser der Bluttat könnte ein Streit gewesen sein. Wie der Iraker zu dem Sturmgewehr kam, dessen Besitz in Deutschland illegal ist, ist unklar.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).