Di, 16. Oktober 2018

Fanfilm über "Buddy"

27.07.2017 12:45

Fanfilm statt Hommage: "Sie nannten ihn Spencer"

Verehrung geht oft seltsame Wege. Sie ist Motor für akribische Recherche und Anhäufung von Memorabilien - und Antrieb für beschwerliche Reisen, um ihm, dem Idol, nahe zu sein. So auch in diesem Filmkonstrukt, das um zwei manische Fans von Bud Spencer, recht wenig aber um den Schauspieler selbst kreist. Und in Anlehnung an die mehrjährige Genese des Streifens auch beim Zusehen viel Geduld einfordert.

Natürlich werden wir mit nostalgisch verbrämten Filmausschnitten beglückt, homöopathisch dosiert bleiben indes die Wortspenden des Carlo Pedersoli, wie Spencer im wirklichen Leben hieß.

Der Mensch, der er war, seine Existenz hinter dem Westerntrugbild, bleibt trotz biografischen Aufrüschens vage. Enervierend zudem die Überfrachtung des Films mit Interviewgästen, die sich alle in die Produktion drängen wollten. Fazit: Mehr Fanfilm denn Hommage. Regie: Karl-Martin Pold.

Kinostart von "Sie nannten ihn Spencer": 27.7.2017

Christina Krisch, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.