Mi, 19. Dezember 2018

Österreich-Rundfahrt

04.07.2017 17:19

Slagter triumphiert auf der zweiten Etappe

Der Niederländer Tom-Jelte Slagter hat in Pöggstall die zweite Etappe der Österreich-Radrundfahrt gewonnen! Der 28-Jährige setzte sich nach 199,6 Kilometern von Wien im Massensprint vor Mekseb Debesay aus Eritrea und dem Tour-Mitfavoriten Miguel Angel Lopez aus Kolumbien durch. Bester Österreicher war Matthias Krizek auf Rang 15. In der Gesamtwertung verteidigte der Belgier Sep Vanmarcke mit Platz fünf die Führung. Bester heimischer Fahrer ist Stephan Rabitsch als Dritter, sein Rückstand beträgt zehn Sekunden.

Das Finish des 200-km-Teilstücks am Schauplatz der NÖ-Landesausstellung ("Alles was Recht ist") hatte es in sich. Auf den drei 13-km-Runden vor dem Ziel musste jeweils der 20-Prozent-Anstieg in Jasenegg bewältigt werden. Am Ende setzte sich eine Vierer-Gruppe um neun Sekunden ab, in der sich auch der spanische Mitfavorit Miguel Angel Lopez als Dritter befand. Die Österreicher vermochten sich wie schon am Vortag nicht im Vorderfeld zu platzieren. Bester war der Wiener Matthias Krizek als 15.

Denifl war zweimal im Anstieg vorne dabei, am Ende blieb dem Stubaier der 26. Rang, zeitgleich mit dem fünftplatzierten Belgier Vanmarcke. "Es war unrhythmisch, das mag ich nicht so gern", sagte Denifl, "aber es hat schon gepasst." Großschartner wurde 21. und war mit seiner Form weiterhin zufrieden. "Ich habe mich am Schluss richtig gut gefühlt", meinte der Oberösterreicher aus dem CCC-Team. "Ich habe versucht, eine Attacke zu setzen, aber dann ist die Gruppe vorbeigezogen."

Der Niederländer Slagter war 2014 Sechster des Klassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich und fühlte sich im südlichen Niederösterreich an die Anstiege in den Ardennen erinnert. Der 28-Jährige schloss den Vorstoß erfolgreich ab, Teamkollege Vanmarcke kontrollierte als Fünfter die Verfolger. Bestplatzierter Österreicher in der Gesamtwertung ist nun Stephan Rabitsch als Dritter, zehn Sekunden hinter Vanmarcke. Sein Teamkollege Markus Eibegger büßte am Dienstag 6:50 Minuten ein und fiel vom dritten Platz weit zurück.

Doch der Steirer Rabitsch machte kein Geheimnis daraus, dass er bei der 69. Auflage nicht auf eigene Rechnung fahren, sondern Riccardo Zoidl in den Bergen unterstützen wird. Einen Helfer im Team Felbermayr Wels hatte Zoidl, der Gewinner von 2013, allerdings am Montagabend verloren. Der Kroate Matija Kvasina wurde nach positiven Dopingtests beim Sieg in einem Etappenrennen Ende Mai in Luxemburg suspendiert.

Zoidl kam im Bezirk Melk mit der 42-köpfigen Verfolgergruppe ins Ziel (34.) und hat in der Gesamtwertung als 28. wie die zwei Mountainbiker Daniel Geismayr (27.) und Hermann Pernsteiner (30.) weiterhin fast zwei Minuten Rückstand. Von den starken Kletterern der WorldTour-Teams haben der Este Rein Taaramäe (Katjuscha) als 16. (+0:30 Min.) und Lopez (Astana) als 18. (+1:29) vor dem Kitzbüheler Horn die beste Ausgangsposition. Zuvor müssen die Radprofis aber am Mittwoch noch 226 Kilometer von Wieselburg ins Innviertel nach Altheim bewältigen.

Das Ergebnis der 2. Etappe (Wien - Pöggstall, 199,6 km):
1. Tom-Jelte Slagter (NED) Cannondale 5:00:08 Stunden
2. Mekseb Debesay (ERI) Team Dimension Data
3. Miguel Angel Lopez (COL) Astana
4. Martijn Tusveld (NED) Roompot alle gleiche Zeit
5. Sep Vanmarcke (BEL) Cannondale +9 Sekunden
6. Clement Venturini (FRA) Cofidis
7. Sven Erik Byström (NOR) Katjuscha
8. Ivan Savitskiy (RUS) Gazprom Rusvelo
9. Manuel Belletti (ITA) Italien-Nationalteam
10. Guillaume Boivin (CAN) Israel Cycling Academy
Weiters:
15. Matthias Krizek (AUT) Tirol Cycling Team
16. Benjamin Brkic (AUT) Tirol Cycling Team
21. Felix Großschartner (AUT) CCC
26. Stefan Denifl (AUT) Aqua Blue Sport
27. Stephan Rabitsch (AUT) Felbermayr Simplon Wels
34.
Ricardo Zoidl (AUT) Felbermayr Simplon Wels
39. Daniel Geismayr (AUT) Team Vorarlberg
41. Hermann Pernsteiner (AUT) Amplatz BMC alle gleiche Zeit

Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Sep Vanmarcke (BEL) Cannondale 9:31:19 Stunden
2. Andrea Vendrame (ITA) Italien-Nationalteam +7 Sekunden
3. Stephan Rabitsch (AUT) Felbermayr Simplon Wels +10
4. Sven Erik Byström (NOR) Katjuscha +11
5. Ivan Savitskiy (RUS) Gazprom Rusvelo +11
6. Felix Großschartner (AUT) CCC+11
7. Delio Fernandez Cruz (ESP) Delko +12
8. Stefan Denifl (AUT) Aqua Blue Sport +12
9. Clement Venturini (FRA) Cofidis +15
10. Ben O'Connor (AUS) Team Dimension Data +19
Weiters:
27. Daniel Geismayr (AUT) Team Vorarlberg +1:55 Minuten
28. Ricardo Zoidl (AUT) Felbermayr Simplon Wels gleiche Zeit
30. Hermann Pernsteiner (AUT) Amplatz BMC +1:56

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
26.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.