Mo, 25. Juni 2018

Nervige Ehefrauen

05.07.2017 14:42

So schwarz ist Dänen-Humor: "Small Town Killers"

Rabenschwarze Komödien haben im dänischen Kino eine lange Tradition. Ob "Dänische Delikatessen", "The Good Cop" oder - als wohl größter Erfolg in dieser Reihe - "Adams Äpfel", stets gibt es groteske Situationen mit bissigem Humor jenseits politischer Korrektheit. Die Krimikomödie "Small Town Killers" (Kinostart: 6. Juli) setzt diese Tradition nun fort.

Zwei Ehemänner wollen sich von ihren Frauen scheiden lassen, was aus finanziellen Gründen aber nicht möglich ist. Im Vollsuff heuern sie im Internet einen Killer an - was gründlich schiefgeht, und so nimmt das Chaos seinen Lauf.

Alte Leinwand-Bekannte aus "Adams Äpfel" spielen in dem neuen Film die Hauptrolle: Ulrich Thomsen und Nicolas Bro sind Handwerker um die 50, die ihre Kunden abzocken und sich dabei ihre Taschen füllen. Den ganzen Tag haben sie nur eins im Kopf: Sex mit ihren Frauen. Die allerdings sind sichtlich genervt von den nymphomanen Männern und blocken ab. "Ingrid will absolut keinen Sex - nicht mal wenn ich verspreche, dass es nur 15 Sekunden dauert", sagt einer der Handwerker frustriert. "Frauen wollen einfach nicht verstehen, dass Sex für uns wie Atmen ist."

In Ekstase geraten die beiden Frauen nur noch bei einem Salsa-Kurs, wo ein Muskelshirt-Tanzlehrer schwülstige Komplimente macht. "Ihr seid auf dieser frostigen Erde zu göttlichen Tulpen erblüht", sagt er zu den Teilnehmerinnen. "So wunderschön schmachtet ihr nach dem süßen Schmerz des Salsa und seinen Reizen." Der Kurs findet in einer protestantischen Kirche im schlichten Weiß statt, der Salsa-Lehrer wird geradezu als klerikale Instanz dargestellt - es ist nicht das einzige absurde Setting in dieser Komödie.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.