Fr, 19. Oktober 2018

Täter auf der Flucht

03.07.2017 06:05

Frankreich: 8 Verletzte bei Schießerei vor Moschee

In der südostfranzösischen Stadt Avignon sind am Sonntagabend bei einer Schießerei vor einer Moschee acht Menschen verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft schloss einen terroristischen Hintergrund der Tat aus. Nach ersten Zeugenberichten feuerten mindestens zwei Männer die Schüsse ab. Einer der Täter, die auf der Flucht sind, habe ein Jagdgewehr bei sich gehabt, hieß es.

Die Schützen seien gegen 22.30 Uhr vor der Moschee aus einem Auto gestiegen, teilten die Ermittler mit, die einen Bericht der Zeitung "La Provence" bestätigten. Zeugen sprachen von vier vermummten Männern, die an der Tat beteiligt waren.

Streit zwischen rivalisierenden Banden
Keines der Opfer, unter ihnen ein siebenjähriges Mädchen, sei lebensgefährlich verletzt worden, hieß es weiter. Angaben eines Mitarbeiters der Stadt Avignon zufolge handelte es sich bei der Tat um einen Streit zwischen rivalisierenden Banden.

Erst am Freitag hatte im Pariser Vorort Creteil hat ein Mann versucht, mit seinem Auto die Sicherheitsabsperrungen vor einer Moschee zu durchbrechen. Die Polizei nahm den Angreifer später in seinem Wohnhaus fest. Laut Staatsanwaltschaft leidet der Mann unter Schizophrenie. 

Anschlagsgefahr gilt in Frankreich weiter sehr hoch
In Frankreich sind seit Anfang 2015 bei einer beispiellosen Anschlagsserie 239 Menschen getötet worden. Die Anschlagsgefahr gilt nach wie vor als sehr hoch. Zuletzt attackierte ein Islamist auf den Pariser Champs-Elysées Polizisten. Der Angreifer starb, sonst kam niemand zu Schaden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.