Mi, 26. September 2018

Leise Rückkehr

29.06.2017 21:12

Ex-Rapid-Stürmer Salihi ist zurück in Österreich!

Der ehemalige Rapid-Torjäger Hamdi Salihi kehrt nach Jahren im Ausland nach Österreich zurück, er hat beim Zweitligisten SC Wiener Neustadt unterschrieben. Allerdings: Sein Vertrag gilt nur, wenn er nicht eine Mega-Sperre aus Albanien mitnimmt…

"Eine Kleinigkeit gilt es noch zu klären. Na ja, doch eher eine große Kleinigkeit…" - Wiener Neustadts Sportdirektor Andreas Schicker übt sich in Zurückhaltung, obwohl der Vertrag mit seinem prominenten Neuzugang bereits vor zwei Tagen unterschrieben wurde. Hamdi Salihi ist zurück in Österreich. Ja, der Salihi!

Jener Stürmer, der hierzulande auf den diversen Liga-Plätzen im Dress von Ried (2007 bis 2009) und Rapid (2009 bis 2012) beeindruckende Spuren hinterließ. Je 90 Pflichtspiele, 38 Tore für die Innviertler, gar 53 für die Hütteldorfer. "Und er kann es noch immer", sagt Schicker über den 33-jährigen Albaner, den es nach Stationen in der Major League Soccer bei DC United, China und Israel vor zwei Jahren wieder nach Albanien zog. Zu Skënderbeu. Um 2016 mit 27 Treffern Albaniens Torschützenkönig und Fußballer des Jahres zu werden…

Wien hat Hamdi nie vergessen. "Er genoss die Zeit hier, wollte mit seiner Familie unbedingt wieder zurück", so Schicker, "ich habe es über Freunde erfahren und mich seit Wochen um ihn bemüht." Mission erfolgreich abgeschlossen. Bis auf diese große Kleinigkeit: Nach Tumulten im Liga-Spiel gegen Kukesi wurde Salihi vom Sportgericht in Tirana für zehn Spiele (!) gesperrt, acht müsste er noch absitzen. "Die Sperre soll aber nur für Albanien gelten, der ÖFB prüft die Sache." Schicker und Wiener Neustadt haben sich jedenfalls vertraglich abgesichert…

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Besuch beim FC Arsenal
Löw ausgesperrt: Özil verweigert Gespräch mit DFB
Fußball International
Superstar degradiert
Wirbel um Mourinho nach Mega-Blamage von ManUnited
Fußball International
Vor Schicksalsspiel
Rapid-Trainer Djuricin: „Bin gerne der Sündenbock“
Fußball National
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.