Di, 23. Oktober 2018

French Open

30.05.2017 19:05

Geheimfavorit Alex Zverev sensationell out

Als frischgebackener Rom-Sieger und "Shootingstar" war Alexander Zverev als Geheimfavorit nach Paris gekommen. Doch der Deutsche musste schon am Dienstag nach der ersten Runde die Koffer packen. Der als Nummer neun gesetzte 20-Jährige musste sich dem starken spanischen Sandplatz-Spezialisten Fernando Verdasco in der Fortsetzung des am Vorabend abgebrochenen Spiels mit 4:6, 6:3, 4:6, 2:6 beugen. Zverev hielt mit der Unzufriedenheit über seine Leistung bei den French Open nicht lange hinter dem Berg: "Den Unterschied hat ausgemacht, dass ich absolute Scheiße gespielt habe, das ist relativ einfach. Ich habe den Ball nicht gut auf meinem Schläger gespürt, habe zu kurz und zu defensiv gespielt."

Mit den stark gestiegenen Erwartungen an ihn nach seinem ersten Masters-1000-Sieg wollte er die Niederlage aber keinesfalls begründen. "Nein, es hat damit gar nichts zu tun. Eher damit, dass ich zum ersten Mal auf dem Center Court gespielt habe. Dieser Platz ist auch sehr dem Wind ausgesetzt, also vielleicht waren es die Bedingungen", erklärte der seit Montag erstmals in den Top Ten stehende Hamburger. Im Vorjahr war Zverev erst in der dritten Runde an Österreichs Dominic Thiem gescheitert.

Schlechteste deutsche Major-Bilanz seit 2008
Übrigens: Die deutschen Tennis-Profis verbuchen heuer bei den French Open das schlechteste Grand-Slam-Ergebnis seit neun Jahren. Denn am Dienstag verabschiedeten sich in Paris vier weitere Deutsche in der ersten Runde und setzten die am Sonntag mit dem Aus der Weltranglisten-Ersten Angelique Kerber begonnene Pleitenserie fort. Mit Tatjana Maria und Carina Witthöft stehen nur zwei DTB-Akteure in Runde zwei. Letztmals hatte 2008 mit Sabine Lisicki bei den French Open nur ein deutscher Profi die erste Runde eines Grand Slams überstanden. Seitdem waren in Melbourne, Paris, Wimbledon oder New York stets mindestens fünf deutsche Damen oder Herren in die zweite Runde eingezogen.

Der topgesetzte Andy Murray musste gleich in der ersten Runde einen Satz abgeben, setzte sich aber gegen den Russen Andrej Kusnezow nach 2:32 Stunden doch noch klar mit 6:4, 4:6, 6:2, 6:0 durch. Der Vorjahresfinalist aus Schottland sucht schon das ganze Jahr jene Form, in der er die zweite Jahreshälfte 2016 dominiert hatte. Allerdings war Murray u.a. auch durch eine Gürtelrose zurückgeworfen worden.

"Kusnezow spielt sehr aggressiv, und schlägt den Ball sehr flach. Er gibt dir nicht viel Zeit", lobte Murray seinen Kontrahenten. "Es war ziemlich windig heute, aber ich habe mich dann immer besser darauf eingestellt", erklärte der 45-fache Turniersieger seine Steigerung. Murray ist mit sehr guten Erinnerungen nach Paris zurückgekommen, erzählte er. "Ja, ich war hier im Vorjahr im Finale und bin dann während des (Hallen-)Turniers in Bercy zur Nummer eins der Welt geworden."

Der Sieger von 2015, Stan Wawrinka, meisterte hingegen die erste von sieben nötigen Hürden zum Titel ohne Satzverlust. Der als Nummer drei gesetzte Schweizer hatte gegen den slowakischen Qualifikanten Jozef Kovalik nur im zweiten Satz Mühe, siegte aber letztlich ungefährdet 6:2, 7:6(6), 6:3. 33 unerzwungene Fehler, aber auch 38 Winner: Der vom Turniersieg in Genf erst spät angereiste Wawrinka musste sich auch noch etwas auf die anderen Bedingungen einstellen.

Bei den Damen hieß es "Brexit" vom größten Sandplatz-Turnier der Welt für die als Nummer 7 gesetzte Johanna Konta. Die Britin fühlt sich zwar auf Sand nicht so sehr zu Hause, verlor aber dennoch überraschend gegen die Taiwanesin Hsieh Su-wei mit 6:1, 6:7(2), 4:6. Die im engeren Favoritenkreis befindliche, im WTA-Race 2017 auf Platz eins geführte Ukrainerin Elina Switolina überstand Runde eins gegen die Kasachin Jaroslawa Schwedowa sicher mit 6:4, 6:3.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
21.10.
22.10.
23.10.
24.10.
25.10.
26.10.
27.10.
28.10.
29.10.
Spanien - LaLiga
SD Huesca
0:2
Espanyol Barcelona
Real Betis Balompie
0:1
Real Valladolid
Italien - Serie A
Inter Mailand
1:0
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
0:1
Olympique Marseille
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
3:2
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
OFI Kreta FC
1:0
Olympiakos Piräus
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
2:1
Karpaty Lemberg
England - Premier League
Arsenal FC
LIVE
Leicester City
Spanien - LaLiga
Real Sociedad
LIVE
FC Girona
Italien - Serie A
Sampdoria Genua
LIVE
US Sassuolo
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
LIVE
Erzurum Buyuksehir
Griechenland - Super League
Atromitos Athens
LIVE
Asteras Tripolis
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
Wacker Innsbruck
17.00
FK Austria Wien
TSV Hartberg
17.00
SK Sturm Graz
Österreich - 2. Liga
FC Liefering
14.30
Floridsdorfer AC
Kapfenberger SV 1919
20.20
SC Wiener Neustadt
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Mitte
SC Kalsdorf
15.30
Union Vöcklamarkt
Grazer AK
18.30
WSC Hertha
Österreich - Regionalliga West
SC Rheindorf Altach II
15.30
SV Wals-Grünau
VfB Hohenems
16.00
SK Bischofshofen
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
Hertha BSC
Hannover 96
15.30
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
VfL Wolfsburg
1899 Hoffenheim
18.30
VfB Stuttgart
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Wolverhampton Wanderers
FC Fulham
16.00
AFC Bournemouth
FC Liverpool
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
Newcastle United
FC Watford
16.00
Huddersfield Town
Leicester City
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Girona
13.00
Rayo Vallecano
Athletic Bilbao
16.15
FC Valencia
Celta de Vigo
18.30
SD Eibar
UD Levante
18.30
CD Leganes
Atletico Madrid
20.45
Real Sociedad
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
FC Empoli
18.00
Juventus Turin
FC Turin
20.30
ACF Fiorentina
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
17.00
Olympique Lyon
SC Amiens
20.00
FC Nantes
EA Guingamp
20.00
Racing Straßburg
OSC Lille
20.00
SM Caen
AS Monaco
20.00
Dijon FCO
FC Toulouse
20.00
HSC Montpellier
Türkei - Süper Lig
Erzurum Buyuksehir
12.30
Kasimpasa
Atiker Konyaspor 1922
15.00
Basaksehir FK
Antalyaspor
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
16.30
CD Santa Clara
Rio Ave FC
19.00
GD Chaves
CF Belenenses Lisbon
21.30
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
NAC Breda
De Graafschap
19.45
SBV Excelsior
FC Groningen
19.45
PSV Eindhoven
PEC Zwolle
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
18.00
Royal Mouscron
Cercle Brügge
20.00
KV Kortrijk
Sporting Lokeren
20.00
KV Oostende
St. Truidense VV
20.30
FC Brügge
Griechenland - Super League
Larisa AEL
16.15
OFI Kreta FC
Lamia
18.00
Levadiakos FC
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
13.00
FC Ufa
FC Arsenal Tula
15.30
FC Orenburg
FK Rostow
18.00
FK Anschi Machatschkala
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
13.00
FC Mariupol
FC Arsenal Kiew
16.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Zorya Lugansk
16.00
FC Olexandrija
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
14.30
Admira Wacker
RZ Pellets WAC
14.30
SKN St. Pölten
LASK Linz
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SV Ried
10.30
SC Austria Lustenau
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
14.30
FC Marchfeld Donauauen
Österreich - Regionalliga Mitte
FC Lendorf
14.00
Union Gurten
Sturm Graz A
16.00
Wolfsberger AC
Österreich - Regionalliga West
FC Pinzgau Saalfelden
15.00
SVG Reichenau
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
13.30
Eintracht Frankfurt
RB Leipzig
15.30
FC Schalke 04
Werder Bremen
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Burnley
14.30
FC Chelsea
Crystal Palace
14.30
Arsenal FC
Manchester United
17.00
FC Everton
Spanien - LaLiga
FC Getafe
12.00
Real Betis Balompie
FC Barcelona
16.15
Real Madrid
Deportivo Alaves Sad
18.30
FC Villarreal
FC Sevilla
20.45
SD Huesca
Italien - Serie A
US Sassuolo
12.30
FC Bologna
Cagliari Calcio
15.00
AC Chievo Verona
FC Genua
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
15.00
Frosinone Calcio
AC Mailand
18.00
Sampdoria Genua
SSC Neapel
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
Stade Rennes
15.00
Stade de Reims
FC Girondins Bordeaux
17.00
OGC Nice
Olympique Marseille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
11.30
Sivasspor
Malatya Bld Spor
16.00
Galatasaray
Fenerbahce
18.30
MKE Ankaragücü
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
16.00
CS Maritimo Madeira
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Porto
18.30
CD Feirense
Sporting CP
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
Fortuna Sittard
Willem II Tilburg
14.30
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
Feyenoord Rotterdam
AZ Alkmar
16.45
SC Heerenveen
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
14.30
KRC Genk
AS Eupen
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
Panionios Athen
16.15
Atromitos Athens
Panaitolikos
18.00
Asteras Tripolis
AEK Athen FC
18.30
Aris Thessaloniki FC
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
12.00
FC Lokomotiv Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
14.30
FC Dinamo Moskau
ZSKA Moskau
17.00
FC Krasnodar
Ukraine - Premier League
FC Chernomorets Odessa
12.00
Karpaty Lemberg
FC Dynamo Kiew
15.00
FC Lemberg
Vorskla Poltawa
17.30
FC Olimpik Donezk

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.