Fr, 22. Juni 2018

Starke Leistung

20.05.2017 11:17

Alonso im letzten Indy-Training im Spitzenfeld

Der Spanier Fernando Alonso hat am Freitag beim letzten Training für die 500 Meilen von Indianapolis mit der viertbesten Leistung aufgezeigt (Video oben). Der zweifache Formel-1-Weltmeister hatte einen Einsatz beim Motorsport-Klassiker in den USA jenem in der Formel-1-WM für McLaren in Monte Carlo vorgezogen. Beide Events finden am 28. Mai statt. Die schnellste Fahrt markierte der Franzose Sebastien Bourdais.

Der Ex-Formel-1-Pilot von Toro Rosso kam am "Fast Friday" auf eine Geschwindigkeit von 233,116 Meilen (375,164 km/h), für den 2,5-Meilen-Rundkurs benötigte er 38,607 Sek. Dahinter landeten Ryan Hunter-Reay (USA/232,132), Takuma Sato (JPN/231,969) und Alonso - alle in einem Andretti Honda (231,827).

Der Iberer hatte erst Anfang Mai seine erste Fahrt in einem IndyCar absolviert. Das Qualifying war für (den heutigen) Samstag angesetzt, die Top neun fahren am Sonntag um die Pole Position.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.