Sa, 22. September 2018

4:0-Sieg gegen WAC

07.05.2017 10:07

Rapid: "So ist der Abstieg sicher kein Thema"

Die Salzburger Meisterparty wurde am Samstag in der Bundesliga einmal mehr verschoben: Die Mozartstädter verloren in Mattersburg 1:2, könnten aber am Sonntag feiern - sofern Altach gegen Austria Wien punktet. Im Abstiegskampf schloss Ried mit dem 1:0 gegen die Admira zu St. Pölten auf. Bei Rapid ist nach dem 4:0 über Wolfsberg Aufatmen angesagt, während es für die Kärntner eng werden kann.

Das große Zittern prägte den bisherigen Saisonverlauf bei Rapid - am Samstag war davon endlich mal wieder keine Spur. Weil Rapid in der Start-Viertelstunde bereits alles klar machte, der von vielen totgesagte Jelic ein kräftiges Lebenszeichen von sich gab: "Er trainierte zwei Wochen sehr gut. Ich spürte, dass er der Mannschaft viele Impulse geben kann", sah sich Trainer Goran Djuricin  bestätigt. An Jelic’ Seite packte auch Giorgi Kvilitaia seinen Torinstinkt aus, fabrizierte seinen zweiten Bundesliga-Doppelpack. Jedes Mal hatte er es eilig: Beim 3:1 gegen Ried benötigte er im November für die beiden Tore fünf Minuten, gegen Wolfsberg gar nur drei.

Rapid landete so im fünften Pflichtspiel unter Djuricin den dritten Sieg - vor den Augen der Ex-Rapidler Florian Kainz und Petar Brucic. Die großen Verlierer waren Traustason und Schösswendter, die nicht mal im Kader standen. Djuricin: "Von manchen muss im Training mehr kommen." Vier Runden vor Schluss liegt Rapid weiter sechs Punkte vor Schlusslicht Ried.

Verteidiger Max Wöber ist überzeugt: "Wenn wir so spielen, ist der Abstieg sicher kein Thema."  Die Fans sind ohnehin Feuer und Flamme für Rapid - das zeigt auch der am Freitag begonnene Karten-Vorverkauf für das Cup-Finale gegen Salzburg. Binnen weniger Stunden waren 6500 Karten weg!

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.