So, 22. Juli 2018

Amadeus-Eklat

05.05.2017 07:42

"Gabaliers Blutzufuhr zum Hirn ist abgeschnitten"

Wenn sich im Wiener Volkstheater das Who is Who der Musikszene die Klinke in die Hand gibt, dann sind wieder die Amadeus Austrian Music Awards. Nur einer fehlte: Andreas Gabalier. Gesprächsthema war er trotzdem. Während die einen nur lobende Worte für den Musiker fanden, gab es auch weniger charmante Wortspenden, wie von Turbobier-Frontmann Marco Pogo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).