21.04.2017 13:46 |

Derselbe Täter?

Erneut Bombendrohungen in Wiener Neustadt

Zum wiederholten Mal hat es in Wiener Neustadt am Freitagvormittag Bombendrohungen gegen mehrere Institutionen gegeben. Betroffen waren laut Polizei die Bezirkshauptmannschaft, das Bezirksgericht sowie das Kinocenter Cine Nova. Alle Objekte wurden durchsucht, gefunden wurde aber nichts. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um denselben Bedroher handelt wie schon am 23. März.

Alle Objekte wurden nach Eingang der Drohungen am Freitagvormittag gegen 10 Uhr evakuiert. Die Polizei habe großräumige Absperrungen vorgenommen, teilte Polizeisprecher Johann Baumschlager mit. Sprengstoffkundige Beamte waren ebenso im Einsatz wie Sprengstoffhunde. An die Bevölkerung erging der Aufruf, die betroffenen Bereiche zu meiden.

Die Durchsuchungen dauerten dem Sprecher zufolge bis gegen 12.45 Uhr. Gefunden wurde nichts, Ermittlungen hinsichtlich des Täters sind im Gang.

Vierte Bombendrohung seit Anfang März
Laut Polizei dürfte derselbe Bedroher wie schon am 23. März am Werk gewesen sein. Vor etwa einem Monat hatte es ebenfalls im Bezirksgericht und in der Bezirkshauptmannschaft Bombenalarm gegeben. Davor war am 4. März das Kinocenter bedroht worden, nur einen Tag später musste ein Wettcafé geräumt werden.

"Es ist unerträglich"
"In Zeiten wie diesen, wo Europa von derart vielen schrecklichen Terrorakten heimgesucht wird, ist es unerträglich, dass jemand mit der Sicherheit in unserer Stadt spielt", zeigte sich Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) von den erneuten Bombendrohungen betroffen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter