Fr, 17. August 2018

2,5 Mio. Euro wert

15.03.2017 11:14

Polizei stellt aus Villa gestohlene Gemälde sicher

Nach fast drei langen Jahren hat das Wiener Landeskriminalamt gestohlene Gemälde im Wert von rund 2,5 Millionen Euro wiederfinden und sicherstellen können. Die Kunstwerke, unter anderem von Oskar Kokoschka, Koloman Moser und Carl Moll, waren im Jahr 2014 bei einem Einbruch aus einer Villa im Wiener Bezirk Hietzing gestohlen worden. Fünf Gemälde vom damaligen Coup fehlen allerdings noch.

Im August 2014 wurden bei dem Einbruch in Hietzing insgesamt 72 Bilder im Wert von rund 2,5 Millionen Euro gestohlen. Geschädigte war eine ältere Dame, die sich zum Zeitpunkt des Coups zehn Tage auf Urlaub befand. Ihre Abwesenheit nutzten die Einbrecher - es handelte sich offenbar um Profis -, um in das Anwesen zu gelangen und die Alarmanlage auszuschalten. Nach dem Coup ergriffen sie mit den zahlreichen Kunstwerken die Flucht - wohl per Lkw. Die Hausbesitzerin bemerkte die böse Überraschung erst, als sie aus dem Urlaub zurückkehrte.

"International agierende osteuropäische Bande"
Nun gelang den Ermittlern der große Erfolg: 67 der gestohlenen Gemälde konnten am 10. März in einer Bunkerwohnung im Bezirk Landstraße sichergestellt werden. Die Täter werden von der Polizei als gefährlich eingestuft: "Es ist davon auszugehen, dass es sich dabei um eine international agierende osteuropäische Bande handelt", sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Die genaue Identität der Täter sei bis dato allerdings noch unklar, auch habe es bislang keine Festnahmen gegeben. Die Kunstwerke seien jedenfalls "in gutem Zustand", sie befinden sich noch im Gewahrsam der Polizei. Der Wert der fünf noch fehlenden Bilder wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Via Interpol war weltweit nach den Gemälden gesucht worden. Für Hinweise lobte damals ein anonymer Spender 250.000 Euro aus - die höchste jemals in Österreich ausgesetzte Belohnung. Ausbezahlt wurde sie jedoch nie.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.