Sa, 23. Juni 2018

Nach Gosling-Scherz

08.03.2017 08:51

Joko und Klaas wollen Goldene Kamera behalten

Die Fernsehkomiker Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf machen keine Anstalten, die von einem Ryan-Gosling-Double eingeheimste Goldene Kamera zurückzugeben. "Wir haben einen neuen Weg gefunden, wie man Preise gewinnen kann", sagte Winterscheidt in der ProSieben-Show "Circus HalliGalli" am Dienstagabend.

Darin lösten die beiden das Rätsel auf, wie ein Double des Hollywood-Stars am vergangenen Samstag die Goldene Kamera in der live vom ZDF übertragenen Gala entgegennehmen und damit die Messehalle verlassen konnte.

Für den Doppelgänger-Streich erfand das Team des Moderations-Duos vor sechs Wochen eine Agentur, die auf ihrer eigens erstellten Internetseite angab, Hollywood-Stars an TV-Shows zu vermitteln. Per Rundmail informierte die angebliche Agentur Anfang Februar, dass der "La La Land"-Star Gosling Anfang März für einen Werbedreh in Hamburg sei - zufällig am Tag der Preisverleihung. 90 Sekunden später hätten bereits die Macher der Goldenen Kamera angerufen und Interesse gezeigt, hieß es in dem Einspielfilm.

In der ProSieben-Sendung zeigten Joko und Klaas, wie Gosling-Double Ludwig Lehner - ein Koch aus München - mit großem Gefolge zu der Veranstaltung anreiste, um unerkannt zu bleiben. Nachdem er den Preis tatsächlich entgegennehmen konnte, ohne dass Mitarbeiter stutzig wurden, flüchtete er mit seiner Entourage und dem Preis in der Hand aus der Halle. "In erster Linie wollten wir die Goldene Kamera bekommen, die haben wir jetzt", kommentierte Klaas. Die Organisatoren kündigten allerdings an, die "gestohlene" Kamera zurückzufordern.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.