23.02.2017 07:20 |

Vorfall in Salzburg

Rezeptionist belästigt 18-Jährige in Hotel

Erneut steht ein Angestellter eines Hotels unter dringendem Verdacht, sich an einem Gast vergriffen zu haben. Eine 18-Jährige wollte sich am Dienstag zu später Stunde für eine Nacht in einem Zimmer in einer Salzburger Unterkunft einquartieren, um die Wartezeit auf ihren Anschlusszug zu überbrücken. Der Verdächtige - er ist Rezeptionist des Hotels - gab sich zunächst hilfsbereit, hatte allerdings perfide Hintergedanken ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 23.30 Uhr kam die junge Philippinerin im Salzburger Hotel an und bat um ein Zimmer, wo sie noch etwas schlafen und auf ihren Zug warten wollte. Der Rezeptionist bot Hilfe an und schlug der 18-Jährigen vor, anstelle eines Hotelzimmers doch das Personalzimmer für die Übernachtung zu nutzen.

Die junge Frau willigte ein, schöpfte keinerlei Verdacht und ging in das bereitgestellte Zimmer. Dort allerdings war sie wenig später nicht mehr alleine: Der Verdächtige war der jungen Reisenden ins Zimmer nachgegangen und wurde rasch zudringlich. So begann er die geschockte 18-Jährige plötzlich am Oberschenkel zu streicheln. Das Opfer konnte jedoch flüchten und rannte sofort zur Polizei, wo es Anzeige wegen sexueller Belästigung erstattete. Die Ermittlungen seitens der Polizei sind im Gange.

Vergewaltigung in Wiener Hotelzimmer
Erst Anfang der Vorwoche war es in einem Wiener Hotelzimmer zur Vergewaltigung einer jungen Österreicherin durch einen Angestellten gekommen. Ein 35 Jahre alter Tunesier - er war Barkeeper in der Unterkunft - steht im Verdacht, ein Duplikat der Schlüsselkarte für das Zimmer der 25-Jährigen angefertigt, sich damit Zugang zu den Räumlichkeiten verschafft und das Opfer vergewaltigt zu haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)