22.02.2017 09:49 |

Kvitfjell-Abfahrten

Klaus Kröll steht vor einem ewigen Rekord!

Nach der Weltmeisterschaft ist vor dem Weltcup-Endspurt! Bereits am Donnerstag, nur vier Tage nach dem doppelten rot-weiß-roten Triumph im Slalom von St. Moritz, steht in Kvitfjell das erste Abfahrtstraining auf dem Programm. Und ein Läufer aus dem österreichischen Team wird am Wochenende ganz unabhängig von den Ergebnissen Ski-Geschichte schreiben: Klaus Kröll!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Steirer hat 154 Weltcup-Abfahrten in seinen Beinen. 153 davon bestritt er sogar in Serie. Diese Marke ist bereits Weltrekord. Aber nach dem kommenden Wochenende wird auch der absolute Weltrekordler im gehören. Den hält im Moment noch Italiens Kristian Ghedina mit 155 Starts. Aber in der zweiten der beiden am Freitag und Samstag in Norwegen auf dem Programm stehenden Abfahrten stellt Kröll eine neue Bestmarke auf! Klaus: "Hätte mir damals Anfang der 2000er-Jahre jemand gesagt, dass ich 2017 immer noch dabei bin, hätte ich es sicher nicht geglaubt!" Sein erstes Downhillrennen im Weltcup bestritt er im Jänner 2000 in Chamonix, seit jenem am 8. Dezember 2001 in Val d ’Isère ließ er keines aus. Auch, weil er sich seine zum Teil sehr schweren Verletzungen immer erst am Saisonende zuzog.

Hirscher verzichtet
Der Führende im Gesamtweltcup fehlt in Norwegen dagegen auf alle Fälle. Marcel Hirschers Trainer Mike Pircher hatte bereits unmittelbar nach dem WM-Slalom am Sonntag unmissverständlich erklärt: "Egal, was Pinturault und Kristoffersen machen - wir sind nicht dabei!"

Hier im Video sehen Sie Hirschers unglaublichen Gold-Lauf im WM-Slalom von St. Moritz:

Vor den letzten neun Herren-Bewerben liegt der Österreicher 432 Punkte vor den letzten beiden Rivalen. Die damit wirklich nur noch theoretische Chancen auf die große Kugel haben.

Peter Frauneder, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol