02.02.2017 13:02 |

Gut 2000 Aktivisten

Akademikerball: Zwei von drei Demos abgesagt

Gegen den Wiener Akademikerball am 3. Februar findet nun doch nur ein Demonstrationsmarsch statt. "Zwei weitere wurden von den Veranstaltern zurückgezogen", berichtete am Donnerstag die Polizei. Der Marsch der Offensive gegen Rechts - von der Universität bis zum Stephansplatz - soll abgehalten werden.

Angemeldet wurde dieser verbleibende Demonstrationszug für bis zu 2000 Teilnehmer. Treffpunkt ist ab 17 Uhr beim Schottentor vor der Wiener Universität, die Route führt dann über Wipplingerstraße, Tuchlauben und Brandstätte zum Stephansplatz. Titel der Veranstaltung: "Burschiball anfechten! Solidarität statt Hetze!"

Polizei filmt mit
Erstmals filmt die Exekutive dieses Jahr auch mit und wird die Videos dann am nächsten Tag auf dem neuen YouTube-Kanal "Polizei-TV" ins Netz stellen. Zudem wird das aktuelle Geschehen ständig auf sozialen Medien und auf Twitter bekannt gegeben. Ein Vorgehen, das im Zuge einer Diskussionsrunde auch auf Kritik stieß.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen