01.02.2017 16:59 |

Digitale Trends

Supersonic & Co: Zu Besuch im Dyson-Wunderland

Der britische Erfinder Sir James Dyson, der heuer 70 wird, hat im Leben schon viel Skurriles gebaut: ein Amphibienauto, eine Scheibtruhe mit Ball statt Rad - und den beutellosen Staubsauger. Jetzt hat der rastlose Tüftler mit seinen Ingenieuren sogar einen Föhn mit Loch erdacht. Aber wie funktioniert das Wunderding? Wir haben es uns vom Wiener Dyson-Chef Peter Pollak erklären lassen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen