Di, 17. Juli 2018

"Lauter Knall"

25.01.2017 07:26

Sechs Tote bei Hubschrauberabsturz in Italien

Ein Rettungshubschrauber mit sechs Personen an Bord ist am Dienstag unweit der Abruzzen-Hauptstadt L'Aquila aus einer Höhe von etwa 500 Metern in eine Schlucht gestürzt. Alle Insassen kamen dabei ums Leben. Der Helikopter war unterwegs gewesen, um einen Verletzten von einer Skipiste in der Ortschaft Campo Felice nahe des Gran-Sasso-Massivs ins Spital zu bringen. Zeugen berichteten von einem "lauten Knall".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).