Fr, 16. November 2018

Grundversorgung

19.11.2016 15:52

Asylkosten haben sich seit 2014 verdoppelt

Die Kosten für die Betreuung von Asylwerbern haben sich seit 2014 mehr als verdoppelt. Im Jahr 2016 wurden mit Stichtag 20. September knapp 339 Millionen Euro aufgewendet. 66.178 Asylwerber befanden sich in der Grundversorgung, wie aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Team Stronach durch das Innenministerium hervorgeht.

Im Jahr 2014 hatten die Kosten für die Bundesbetreuung noch knapp 144 Millionen Euro betragen, 2015 dann fast 246 Millionen Euro. Team-Stronach-Klubobmann Robert Lugar wettert: "Es passiert genau das, wovor wir gewarnt haben: Die Kosten für die Flüchtlinge explodieren."

Krankenversicherung: 3,1 Millionen Euro
Lugars Partei interessierte sich auch für die Kosten der Krankenversicherung. Demnach waren für die Asylwerber in Bundesbetreuung im Jahr 2014 knapp 1,8 Millionen Euro und 2015 rund 4,7 Millionen Euro aufgewendet worden. Heuer waren es bis Ende September knapp 3,1 Millionen Euro.

Taschengeld: 1,6 Millionen Euro
Für das Taschengeld der Personen in Bundesbetreuung waren im Jahr 2014 knapp 670.000 Euro und 2015 rund 1,7 Millionen Euro ausgegeben worden. Im Jahr 2016 waren es bis Ende September rund 1,6 Millionen Euro.

Unterkünfte: 9,4 Millionen Euro
Die Kosten für die Unterkünfte der Asylwerber in Bundesbetreuung allein - hierzu zählen etwa Mieten, Energie, Umbaukosten oder technische Prüfungen - hatten sich im Jahr 2014 auf rund 422.000 Euro und im Vorjahr auf 4,6 Millionen Euro belaufen, heuer betrugen sie bis Anfang Oktober knapp 9,4 Millionen Euro.

Rückkehrhilfe: 540.000 Euro
Finanzielle Mittel des Bundes werden auch für die freiwillige Rückkehr von Asylwerbern verwendet. Die Rückkehrhilfe beträgt zwischen 50 und 370 Euro pro Person. Insgesamt wurden heuer in den ersten acht Monaten für Rückkehrhilfen Zahlungen von knapp 540.000 Euro in Rechnung gestellt. Im Jahr 2014 waren es 206.000 Euro und 2015 453.000 Euro gewesen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Team unter Lupe
Schlager und Lindner ragten heraus - die Noten!
Fußball International
Gespräche unterbrochen
Metaller-KV: Annäherung, aber noch nicht am Ziel
Österreich
Stimmen nach dem Spiel
Nationalteam: Zweite Halbzeit war eindeutig besser
Fußball International
Mit „Generalschlüssel“
Künstliche Intelligenz narrt Fingerabdruck-Scanner
Elektronik
Austrian Video Award
Über 2 Milliarden Klicks für diese Internet-Stars!
Video Show Adabei-TV
Tödliches Unfalldrama
Fahrer stürzte samt BMW in Löschteich und ertrank!
Oberösterreich
Zeitzeugen berichten
Martin Ölz: „Der Tisch war immer voll“
Vorarlberg
Suchterkrankung
Alkohol ist keine Lösung
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.