So, 23. September 2018

See in 1000 m Tiefe

07.11.2016 11:47

"Whirlpool des Unheils" tötet fast alle Lebewesen

Im Golf von Mexiko haben Forscher auf dem Grund des Atlantischen Ozeans einen der lebensfeindlichsten Orte der Erde entdeckt: In rund 1000 Metern Tiefe, fanden sie mithilfe eines Tauchroboters ein Unterwasser-Solebecken, in dem jedes größere Lebewesen umkommt, das sich hinweinwagt, weshalb die Wissenschaftler es scherzhaft als "Whirlpool des Unheils" bezeichnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).