06.11.2016 18:37 |

Verrückte Bundesliga

Austria, "Bullen", Rapid & Sturm als Pleite-Geier

Der große Sieger der 14. Bundesliga-Runde heißt Altach! Unfassbar, die Vorarlberger haben Sturm eingeholt und stehen gleichauf an der Ligaspitze! Diese 14. Runde hatte es in sich, denn die "Riesen" waren nur Pleite-Geier: Red Bull Salzburg verlor eine alles andere als reguläre Wasserschlacht im verregneten Mattersburg, die Austria war beim 1:5 in Altach chancenlos, Rapid blamierte sich daheim gegen WAC (siehe Video oben) und Sturm verlor schon am Samstag gegen St. Pölten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das passiert nur alle heiligen Zeiten! Österreichs vier große Fußball-Klubs, Rapid, Austria, Sturm und Red Bull Salzburg knicken alle in der gleichen Runde ein - unfassbar! Da werden in der Nationalteam-Pause die Köpfe rauchen...

  • HIER lesen Sie alles über Rapids Pleite durch ein Stolpertor
  • HIER lesen Sie alles über Austrias 1:5-Debakel in Altach
  • HIER lesen Sie alles über die irreguläre Wasserschlacht der "Bullen"
  • HIER lesen Sie alles über die Sturm-Pleite gegen St. Pölten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)