Mi, 20. März 2019
20.09.2016 16:53

Überflieger

"Österreich-Macht!" Kraft und Hayböck ganz privat

Tattoos, Heiratsantrag, Traumurlaub - die "Krone" traf die beiden Überflieger des letzten Jahres, Stefan Kraft und Michi Hayböck, privat.

Playstation? "Nur im Tournee-Bus. Und da gewinnt meistens der Michi." "Im Hotel schauen wir oft irgendwelche Serien. Gemeinsam. Denn ich hab keine Lust, dem Stefan dann immer den ganzen Inhalt zu erzählen." Ansonsten steht Kaffeetrinken oder einfach nur ein Saunagang auf dem Programm. Aber Zimmerchef gibt's bei uns nicht", so Stefan Kraft und Michael Hayböck unisono.

Seychellen und Kroatien
Ja, Österreichs Überflieger werden nicht nur den ganzen Winter wieder im Doppelpack zu sehen sein. Auch im Sommer war es zu zweit lustiger. "Auf Urlaub waren wir aber mit den Freundinnen. Ich auf den Seychellen. Ein Traum. Aber nicht in Flitterwochen. Und Krafti in Kroatien."

So groß die Freundschaft - so groß die Rivalität. "Natürlich willst du der beste Skispringer sein. Letzten Winter haben wir aber beide gezeigt, dass wir die Österreich-Macht sind. Aber der Druck war enorm", so Kraft, der WM-Bronzene 2016. Der Druck, die Nummer 1 zu sein, sich nicht hinter einem Gregor Schlierenzauer verstecken zu können.

Schlieri nicht abgeschrieben
"Geschadet hat uns das nicht, dass Gregor nicht dabei war. Aber es war sicher gut, dass wir zu zweit waren", so Hayböck, Vierschanzentournee-Dritter. Aber einen Schlierenzauer darf man nie abschreiben. "Für Platz 15 wird er sich das nicht mehr antun. Aber ich glaube, dass er es wieder schaffen kann", ist Michi, der am Wochenende übersiedelt ist, nun mit Freundin Claudia zusammenwohnt, zuversichtlich.

Wie Stefan mit seinem Herzblatt Marisa. Wer beim Thema Hochzeit die Nase vorn hat? "Ich bin nicht sehr einfallsreich. Da muss ich mir in puncto Antrag erst Gedanken machen", scherzt der Salzburger. "Unser erstes gemeinsames Heim. Das ist schon toll. Aber Schritt für Schritt", lacht Hayböck.

Gemeinsame Interessen - gemeinsame Ziele. Aber etwas gibt es, in dem sich die beiden unterscheiden. Ein Adler ziert Stefans linke Schulter. "So was muss ich nicht haben."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Sturms Skandalboy
Wegen Zechtour? Holland-Klub wirft Avdijaj raus
Fußball International
Bis 2021 bei Porto
Casillas liebäugelt mit Rückkehr ins Nationalteam!
Fußball International

Newsletter