So, 22. Juli 2018

Unhöfliche Verkäufer

03.08.2016 15:44

Pensionistin (67) zu Teppich-Reparatur genötigt

Mit Flugzetteln wirbt eine Firma aus Bruck an der Mur für Teppichreinigung und -reparatur. Eine Pensionistin aus Kärnten meldete sich und bekam Besuch vom Bruder und Neffen des Unternehmers. Doch das polnische Duo agierte wenig kundenorientiert: Die Männer bedrängten die 67-Jährige so lange, bis sie schließlich eingeschüchtert bezahlte.

"Grundsätzlich ist die Firma als seriös bekannt", hieß es seitens der Polizei in Bruck. Zumindest sei bei der Polizei nichts derartiges bekannt. Offenbar hatte der Firmeninhaber also einfach auf die falsche "Verkäufer" gesetzt. Denn nachdem sich die Pensionistin aus St. Veit auf den Flugzettel hin gemeldet hatte, standen der Bruder und der Cousin des Chefs bei ihr auf der Matte.

Unter Druck gesetzt
Im Zuge des Gesprächs sollen die beiden die 67-Jährige dann stark unter Druck gesetzt haben, damit sie den Vertrag für einen Teppichkauf und eine Reparatur für vier Orientteppiche unterzeichnet. Dazu zahlte sie tausend Euro an.

Die Frau erstattete Anzeige, woraufhin sich die Polizei mit dem Firmenchef in Verbindung setzte. "Er war vom Verhalten seines Bruders und seines Neffen gar nicht begeistert", erzählt ein Kärntner Polizist. Der Geschäftsmann entschuldigte sich bei der Kärntnerin und gab die Teppiche und angezahlte Geld zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.