Sa, 18. August 2018

Schluss mit gratis

27.06.2016 14:39

Zahlen wir ab sofort Eintritt fürs Donauinselfest?

Zum 33. Mal ging das Donauinselfest über die Bühne, 3,1 Mio. Party- und Musik-Fans stürmten das Gelände, und das bei GRATIS Eintritt. Das könnte sich jetzt ändern - denn man überlegt nun laut, ob nicht 10 Euro Eintritt o.k. wären - um noch bessere Stars zu buchen....

Die Idee kommt von SPÖ-Landtagspräsident Harry Kopietz, einstiger Initiator des DIF. Wenn es nach ihm ginge, sollte man zukünftig fürs Donauinselfest Eintritt bezahlen. Und zwar 5 bis 10 Euro.

10 Euro Eintritt fürs DIF17

Eintritt soll nicht für alle Bereiche verlangt werden, aber für gewisse; Eben diese, wo die Headliner des DIF spielen, sprich die Hauptbühne. "Für Qualität ist das Publikum bereit zu zahlen", so Kopietz.

"Mehr Qualität"

Als Grund gibt er an, man könne dadurch bessere Stars aus der Musik-Szene buchen, die Qualität würde erhöht. Beim heurigen Fest haben, neben Publikumslieblingen wie etwa Seiler & Speer, die ganz großen Namen der Musik-Szene gefehlt. Und das merkte man auch bei den Zahlen. Die Rekordwerte vom Jahr 2015, wo 3,3 Mio. Gäste das Donauinselfest besuchten, wurden heuer nicht erreicht. So waren es heuer in Summe diesmal knapp 3,1 Mio. Besucher.

DIF nächstes Jahr nicht mehr gratis?

Auch wenn die Wiener SPÖ die Spekulationen  zurückweist: "Ziel sei weiterhin freier Eintritt"; Gut möglich, dass wir nächstes Jahr, für das 34. Donauinselfest 2017,  schon in die Tasche greifen müssen...

Was ist eure Meinung dazu? Wollt ihr fürs Donauinselfest Eintritt zahlen? Postet  eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Das könnte euch auch interessieren:

3 Millionen Fans beim Donauinselfest

Das 33. Donauinselfest ist "A Wahnsinnspartie

Alle Storys, die besten Party- Pics

Video: Black Hawk landet mitten auf der Donauinsel

9 S.O.S- Gadgets fürs #DIF16!

Starkstrom, Tonnen an Material: Die Fakten zum DIF

Donauinselfest: Alles Bands, das ganze Line- up

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.