20.05.2016 10:38 |

Ehemann als Täter

Frau (25) in Asylquartier monatelang verprügelt

Über mehrere Monate soll in Kärnten ein 29-jähriger Mann aus Afghanistan seine 25-jährige Ehefrau immer wieder bedroht, verprügelt und dabei auch verletzt haben. Erst jetzt flog der Fall auf, der Mann wurde verlegt.

Fünf Monate lang soll das Martyrium der jungen Frau in der Asylweberunterkunft in St. Andrä (Lavanttal) gedauert haben. Nach den Prügelattacken sperrte er sie in der Wohnung ein. Laut ORF fiel schließlich dem Betreiber der Unterkunft die Misshandlung auf. Er erstattete am Mittwoch Anzeige, die Exekutive schritt ein.

Der mutmaßliche Täter wurde aus der Unterkunft weggewiesen und wird in ein anderes Quartier verlegt. Er wurde auf freiem Fuß wegen Körperverletzung, Freiheitsentziehung und gefährlicher Drohung angezeigt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol