Goalie im Gespräch

Lotst Guardiola diesen Barca-Star zu ManCity?

Sport
31.03.2016 10:31

Barcelona-Goalie Marc-Andre ter Stegen ist ein heißes Thema auf der Insel. Glaubt man den englischen Zeitungen, sind mehrere Klubs an der Verpflichtung des Torhüters interessiert. Auch Manchester City, der zukünftige Klub des Bayern-Coaches Pep Guardiola, soll großes Interesse am 23-jährigen Keeper haben.

Laut dem "Telegraph" soll Manchester City kurz vor einer Einigung mit dem Barcelona-Torhüter stehen. Als Ablöse stehen rund 25 Millionen Euro im Raum. Das Problem: Barca scheint nicht an einem Verkauf interessiert zu sein, ein Interessent müsste eine satte Ausstiegsklausel von 100 Millionen Euro zahlen.

Bei City soll ter Stegen mit Joe Hart um den Stammplatz kämpfen. Diesen Konkurrenzkampf würde Guardiola sicher begrüßen. Ein weiterer großer Klub der Premier Legaue, der FC Liverpool, würde in Folge dessen leer ausgehen. Der Verein von Coach Jürgen Klopp soll ebenso ein Auge auf ter Stegen haben.

Marc-André ter Stegen (Bild: GEPA)
Marc-André ter Stegen
(Bild: AP)
Der bärenstarke Barca-Goalie Marc-Andre ter Stegen (Bild: GEPA)
Der bärenstarke Barca-Goalie Marc-Andre ter Stegen

"Haben zwei sehr gute Torhüter, das ist das Problem"
Ter Stegen ist derzeit über seine Rolle bei Barcelona sehr unzufrieden. Der Ex-Gladbacher kommt lediglich in der Champions League und im spanischen Pokal zum Einsatz. In der Liga bekommt Konkurrent Claudio Bravo den Vorzug von Coach Luis Enrique.

Die Barca-Verantwortlichen wollen ter Stegen dennoch überzeugen, sich fürs Erste mit der Arbeitsteilung mit Bravo zufrieden zu geben. "Wir haben zwei sehr gute Torhüter, das ist das Problem", sind sich die Barca-Bosse über das Problem bewusst.

Hier sehen Sie die Highlights von Barcas Unentschieden gegen Villarreal:

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele