Di, 11. Dezember 2018

Illegal im Land

25.03.2016 11:37

25-Jähriger verletzt drei Polizisten teils schwer

Drei Wiener Polizisten sind am Donnerstag von einem 25-jährigen Mann, der sich offenbar ohne Genehmigung in Österreich aufhält, bei einer Personenkontrolle in einer Wohnung im Bezirk Leopoldstadt zum Teil schwer verletzt worden. Eine Zeugin hatte die Beamten alarmiert, weil sie aus den Räumlichkeiten Radau gehört hatte. Bei der Nachschau kam es dann zur folgenschweren Attacke.

Bei der Anruferin handelte es sich um eine Heimhilfe, die Lärm aus einer Nachbarwohnung dringen gehört hatte. Sie befürchtete einen Unfall, machte sich Sorgen und verständigte deshalb die Einsatzkräfte.

Polizei und Feuerwehr rückten daraufhin zur Darwingasse im Bezirk Leopoldstadt aus, eine Wohnungsöffnung wurde veranlasst. Als die Helfer dann die Räumlichkeiten betraten, erlebten sie eine gehörige Überraschung: In einem Hinterraum entdeckten die Uniformierten drei Männer, die keinerlei Papiere vorweisen konnten.

Tritte, Hiebe, Faustschläge
Als das Trio dazu aufgefordert wurde, für eine Identitätsfeststellung mit zur Polizeiinspektion zu kommen, rastete einer der Männer aus: Mit Tritten, Hieben und Faustschlägen attackierte der 25-Jährige die drei Beamten und fügte ihnen dabei teils schwere Verletzungen zu. Dennoch gelang es den Polizisten, den Tobenden zu überwältigen und festzunehmen.

Die Polizisten konnten nach dem Zwischenfall aufgrund der Verletzungen ihren Dienst nicht weiter versehen, einer von ihnen muss sich laut "Krone"-Informationen sogar einer Operation unterziehen. Der 25 Jahre alte Verdächtige sitzt in Haft.

Die Storykommentare wurden deaktiviert.

Aktuelle Schlagzeilen
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.