27.07.2006 16:53 |

Tier "verhaftet"

Hochgiftige Spinne beißt Frau auf Polizeirevier

Ein ungewöhnlicher, dafür umso schmerzhafterer Zwischenfall hat sich am Mittwoch in der Polizeiinspektion Brunn am Gebirge in Niederösterreich ereignet. Eine Dolmetscherin wurde von einer Dornfingerspinne, die giftigste Spinne in Mitteleuropa, in den Zeigefinger der linken Hand gebissen, berichtete die Polizei. Das Opfer musste im Landeskrankenhaus Mödling stationär aufgenommen werden.

Die von den Beamten gerufene 33 Jahre alte Dolmetscherin war beim Öffnen der Eingangstür gebissen worden. Hinter der Türschnalle hatte sich eine Dornfingerspinne eingenistet. Der Finger der Frau schwoll rasch an, sie klagte über Schmerzen im linken Arm und Schwindelgefühle. Die Beamten brachten die 33-Jährige ins LKH Mödling.

Die Dornfingerspinne wurde von den Polizisten mittels eines Blattes Papier in eine Plastikdose befördert und der Deckel fest verschlossen. Das Tier wurde ebenfalls dem Landeskrankenhaus übergeben.

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol