03.02.2016 16:40 |

Hauptstadt Noreia:

Das Ende einer langen Suche

Die vermeintliche Entdeckung der Hauptstadt Noreia des Königreichs Noricum - die "Kärntner Krone" hat berichtet - nach der seit Jahrhunderten gesucht wurde, sorgt für Aufsehen.

Es klingt unglaublich: Zwischen dem Feichterkogel in der Steiermark und dem Görtschitztal wollen Hobby-Archäologen à la "Indiana Jones" riesige Festungsanlagen, Heiligtümer sowie Siedlungen und ein gigantisches Gräberfeld mit mehr als eintausend Hügelgräbern entdeckt haben - das sollen spezielle Laserscans (unten) beweisen

Die tatsächliche Entdeckung Noreias - die schon seit 79 n.Chr. zu den untergegangenen Städten des Abendlandes zählt - wäre eine Weltsensation. Das Wissen über die Kelten, dass diese Entdeckung zu Tage fördern könnte, wäre unglaublich, da das bisherige lediglich von Überlieferungen römischer sowie griechischer Autoren stammt. "Direkte keltische Überlieferungen sind sehr selten", will Hobby-Archäologe Josef Stockinger wissen, dem mit dem Straßburger Gottfried Wernig und der Arge Noreia der vermeintliche Sensationsfund gelang. Stockinger vermutet unvorstellbare Schätze allerhöchster kulturhistorischer Bedeutung konserviert unter der Erde der Bezirken St. Veit und Murau.

Mehr als zehn Jahre lang beschäftigt sich der Steirer mit der Suche nach Noreia: "In antiken Schriften entdeckte ich zahlreiche Übereinstimmungen, die mich vermuten ließen, die Lage Noreias lokalisieren zu können." Es folgten unzählige Begehungen und plötzlich stießen Stockinger und Wernig auf immer mehr Hinweise. "Bei Bauern entdeckten wir plötzlich unglaubliche keltische Funde, die sie auf ihren Grundstücken gefunden hatten. Daher sind wir uns sicher, Noreia entdeckt zu haben."

Und es wäre in der Archäologie nicht das erste Mal, dass Autodidakten Geschichte schrieben. So wurde etwa Troja 1873 vom deutschen Hobby-Archälogen Heinrich Schliemann entdeckt. Stockinger hofft jetzt auf Sponsoren, um "sein" Noreia ausgraben zu können.

Mehr zum Thema:

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol