15.01.2016 19:38 |

Für 60 Tage

Venezuelas Staatschef verhängt Wirtschaftsnotstand

In der Staatskrise in Venezuela hat Präsident Nicolás Maduro am Freitag den in der Verfassung vorgesehenen Wirtschaftsnotstand für die Dauer von 60 Tagen ausgerufen. Ein entsprechendes Dekret wurde im Staatsanzeiger veröffentlicht. Damit reagierte Maduro auf die schlechte Wirtschaftslage im Land und wachsenden Druck der rechten Opposition, die im Parlament über eine deutliche Mehrheit verfügt.

Das Oppositionsbündnis Tisch der Demokratischen Einheit (MUD) hatte bei der Wahl am 6. Dezember 112 der 167 Sitze errungen. Allerdings wurden die Mandate von drei MUD-Abgeordneten wegen des Verdachts auf Stimmenverkauf ausgesetzt. Ohne sie verfügen die Regierungsgegner nicht länger über die für Verfassungsänderungen notwendige Zweidrittelmehrheit. Diese wollte die Opposition unter anderem dazu nutzen, Maduro binnen sechs Monaten aus dem Amt zu drängen. Maduro gehört der Vereinten Sozialistischen Partei (PSUV) an. Seine reguläre Amtszeit dauert bis 2019.

Ölpreisverfall macht Wirtschaft zu schaffen
Venezuela verfügt über die weltweit größten bekannten Ölreserven. Der rasante Ölpreisverfall macht der Wirtschaft aber zusehends zu schaffen. Die Bevölkerung leidet unter einer Knappheit von Waren des täglichen Bedarfs und einer hohen Inflationsrate.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.