Mo, 24. September 2018

Max Franz Dritter

26.11.2015 22:02

Jansrud "gewinnt" das 2. Training von Lake Louise

Nach Aksel Lund Svindal am Vortag ist am Donnerstag mit Kjetil Jansrud im zweiten Training für die alpine Weltcup-Abfahrt der Herren in Lake Louise erneut ein Norweger Schnellster gewesen. Das Feld schob sich aber vergleichsweise zusammen, die ersten neun Speed-Asse lagen innerhalb einer Sekunde. Gut vertreten waren darin die Österreicher mit Max Franz (+0,23) und Matthias Mayer (+0,50) als Dritter und Vierter.

Franz schrieb seine Steigerung vom elften Platz zum Trainingsauftakt einer engagierten Fahrt zu. "Ich bin frecher gefahren", meinte der Kärntner. "Es hat mich zwar ein bisschen gezaubert. Aber das ist so, wenn es dahingeht." Bei der ersten Trainingsfahrt hätten er und einige ÖSV-Teamkollegen manche Passage noch falsch eingeschätzt gehabt. Mayer kam der Spitze rund 1,5 Sekunden näher, war aber noch nicht ganz zufrieden. "Die Abfahrt liegt mir nicht so. Aber es ist noch ein Training", sagte der Olympiasieger.

"Immer gut, wenn man gleich in den ersten Trainings gut fährt"
Jansrud geht mit den Plätzen zwei und eins in das Abschlusstraining. "Es ist immer gut, wenn man gleich in den ersten Trainings gut fährt. Dann kommt das Selbstvertrauen", betonte der im vergangenen Jahr zweifache Lake-Louise-Sieger. Svindal hatte beim ersten Abtasten 72/100 Vorsprung auf seinen Landsmann und mehr als zwei Sekunden auf Mayer gehabt. Diesmal begnügte er sich mit Platz fünf. Trainingszweiter wurde mit 13/100 Rückstand der US-Amerikaner Travis Ganong.

Als nächstbeste Österreicher klassierten sich Patrick Schweiger (21./+1,70), Hannes Reichelt (24./181), Georg Streitberger (25./1,84) und Klaus Kröll (28./2,02). Das Abschlusstraining ist für Freitag angesetzt, das Rennen für Samstag (jeweils 19.30 Uhr MEZ). Der Super-G wird am Sonntag (19 Uhr) gefahren.

Das Ergebnis des Donnerstag-Trainings:
1. Kjetil Jansrud (NOR) 1:48,97 Minuten
2. Travis Ganong (USA) +0,13 Sekunden
3. Max Franz (AUT) +0,23
4. Matthias Mayer (AUT) +0,50
5. Aksel Lund Svindal (NOR) +0,56
6. Erik Guay (CAN) +0,75
7. Valentin Giraud Moine (FRA) +0,86
8. Steven Nyman (USA) +0,91
9. Josef Ferstl (GER) +0,92
10. Werner Heel (ITA) +1,07
Weiter:
21. Patrick Schweiger (AUT) +1,70
24. Hannes Reichelt (AUT) +1,81
25. Georg Streitberger (AUT) +1,84
28. Klaus Kröll (AUT) +2,02
31. Vincent Kriechmayr (AUT) +2,05
37. Otmar Striedinger (AUT) +2,22
40. Florian Scheiber (AUT) +2,29
48. Markus Dürager (AUT) +2,45
52. Romed Baumann (AUT) +2,68
68. Thomas Mayrpeter (AUT) +4,44

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Weltfußballer 2018
Luka Modric stürzt Cristiano Ronaldo vom Thron!
Fußball International
Laut Juve-Boss
Dritter EC-Bewerb „Chance für kleinere Teams“?
Fußball International
Das neue „Bernabeu“
575 Mio. €! So motzt Real Madrid sein Stadion auf
Fußball International
Morddrohungen und Co.
Konsel: „Mir fehlen da ein bisschen die Worte!“
Video Fußball
Bei Ösi-Klub
Ex-Bremer Nouri neuer Trainer des FC Ingolstadt
Fußball International
Remis gegen Leipzig
Hütters Frankfurter hadern mit dem Schiedsrichter
Fußball International
„Gibt Handlungsbedarf“
Regierung: „Bundesliga muss zurück ins Free-TV“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.