18.11.2015 15:06 |

100.000 Euro wert

Querflöte aus purem Gold in Wien gestohlen

Ein Dieb hat in einem Wiener Innenstadtlokal fette Beute gemacht. Der Unbekannte ließ eine 100.000 Euro teure Querflöte mitgehen, die ein Profimusiker bei sich hatte.

Der Flötist war am Samstag im Palmenhaus im Burggarten etwas trinken. Als er zahlte und nach der Tasche mit dem Instrument greifen wollte, war diese verschwunden, so die Polizei am Mittwoch. Laut Polizei gab es keine Zeugen.

Der Musiker erstattete sofort Anzeige. Die Querflöte besteht zum Großteil aus 24-karätigem Gold. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen schweren Diebstahls.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter