Unzufriedenheit

Red Bull und Renault gehen getrennte Wege

Sport
07.09.2015 11:37
Die Entscheidung ist gefallen! Laut Medienberichten werden Red Bull und Renault ab Saisonende getrennte Wege gehen. Jetzt gilt es für die "Bullen" so schnell wie möglich einen neuen Motorenlieferanten zu finden. Können Mercedes oder Ferrari helfen?

Bei Mercedes berät man derzeit ob man den österreichischen Rennstall mit Hybrid-Antrieben beliefern soll. Die Konkurrenzsituation lässt die Silberpfeile jedoch zögern. Toto Wolff spielt auf Defensive. "Der Stand der Dinge ist, dass wir nicht miteinander sprechen, weil wir nicht wissen, was die Renault-Red-Bull-Situation ergeben hat. So lange sind wir auf einer Standby-Situation", sagte der Österreicher in Italien. Prinzipiell steht der Wiener einer Belieferung mit Mercedes-Motoren aber offensichtlich nicht grundsätzlich negativ gegenüber. Im Gegensatz zu Lewis Hamilton, der stets betont hat, dass er mit Red Bull keine Kompromisse eingehen würde (sportkrone.at berichtete).

Ein weiteres Problem ist die Luxus-Automarke "Infiniti" aus der Renault-Nissan-Gruppe. Als Titelsponsor ist sie bis 2016 an Red Bull gebunden und würde einem Mercedes-Antrieb kaum zustimmen.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (Bild: APA/EPA/SRDJAN SUKI)
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff
(Bild: APA/EPA/SRDJAN SUKI)

Ferrari als Partner?
Neben Mercedes wäre Ferrari ein möglicher Partner. Doch Gespräche zwischen den beiden Teams hat es bisher nicht gegeben. Die Pressestimmen zum Grand Prix von Italien in Monza gibt es hier.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele